Große Halle, Märkisches Museum © Stadtmuseum Berlin | Foto: Cornelius M. Braun

Märkisches Museum

Im eindrucksvollen Museumsbau am Spreeufer präsentiert das Stadtmuseum Berlin vielfältige Objekte zur Kultur und Geschichte der Stadt. Die Dauerausstellung „Hier ist Berlin!“ lädt zu einem Spaziergang durch Berliner Straßen und Viertel ein. Dabei erleben die Besucher, wie sich Berlin im Laufe der Jahrhunderte gewandelt hat. „Frag deine Stadt!“ ist speziell für Kinder, Jugendliche und Familien konzipiert. Die Ausstellung erlaubt es, Natur und Kultur Berlins selbst zu erkunden. Mit einem reichhaltigen Programm regt das Museumslabor vor allem junge Besucher zum Mitmachen an.

Markantes Gebäude zitiert Architekturvorbilder

Außenansicht Märkisches Museum

Der Stadtbaurat Ludwig Hoffmann errichtete von 1899 bis 1908 das Märkische Museum am Köllnischen Park. Als virtuos inszeniertes Ensemble im Stil des Wilhelminischen Historismus zitiert es Architekturvorbilder Norddeutschlands und der Mark Brandenburg. „Gotische Kapelle“, „Zunftsaal“ und „Waffenhalle“ bieten für unterschiedliche Inszenierungen einen stimmungsvollen Rahmen. Ein starkes bürgerliches Engagement hatte bereits 1874 zur Gründung des Märkischen Provinzialmuseums geführt.

Neue Ausstellung zeigt Berlin 1945/46

Der britische Ingenieur, Pinonier-Offizier und Fotograf Cecil F. S. Newman kam im Sommer als Aufbauhelfer ins zerstörte Berlin. Doch er half nicht nur bei Planung und Wiederaufbau, sondern machte auch rund 1.400 Bilder von den Ruinen der Stadt und den Menschen, die darin den Neubeginn wagten. Rund 150 dieser sensationellen Aufnahmen sind in einer Sonderausstellung des Märkischen Musems vom 17. Juli bis zum 25. Oktober 2015 nun erstmalig öffentlich zu sehen. Sie dokumentieren auf erschütternde Weise die scheinbar totale Zerstörung der Stadt und zeugen in eindringlichen Porträts zugleich von unbändigem Überlebenswillen und neu gewonnenner Zuversicht. 

Märkisches Museum

Öffnungszeiten

Di–So 10–18 Uhr
Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten an Feiertagen.

Eintrittspreis

5,00 / erm. 3,00 Euro
bis 18 Jahre Eintritt frei
jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei

SONDERTICKET
8,00 / erm. 5,00 Euro
Berechtigt zum Besuch der Häuser Ephraim-Palais und Märkisches Museum in der Zeit vom 30.06.2015–31.01.2016

Hofcafé

Fr–So 12–17.30 Uhr
jeden 1. Mittwoch im Monat 12–17.30 Uhr

Barrierefreiheit

Details auf Mobidat.

Adresse
Am Köllnischen Park 5
10179
Berlin

Veranstaltungen

alle Veranstaltungen

© Stiftung Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt
So | 06.09.2015 | 14:00 Uhr
| Märkisches Museum | Familie und Kinder
Familienführung
Orchestrion "Fratihymnia", Berlin, um 1900 © Stiftung Stadtmuseum Berlin, Reproduktion: Christel Lehmann, Berlin
So | 06.09.2015 | 15:00 Uhr
| Märkisches Museum | Führung
Vorführung der mechanischen Musikinstrumente
Firma Leopold Seligmann, Hausvogteiplatz 2, 1930er Jahre © Foto: Uwe Westphal
Mi | 09.09.2015 | 18:00 Uhr
| Märkisches Museum | Vortrag, Lesung, Gespräch
Ein literarisches Memento für Berlins jüdische Konfektionäre
Innungssaal im 2. Obergeschoß des Märkischen Museums, 1908 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Ernst von Brauchitsch
TAG DES OFFENEN DENKMALS
So | 13.09.2015 | 10 bis 18 Uhr

Märkisches Museum | Handwerk im historischen Innungssaal

Führungen

Gruppen bieten wir thematische Führungen an. Wählen Sie aus unserem Angebot. Haben Sie ein spezielles Interesse? Gerne beraten wir Sie und gehen dabei auf Ihre Wünsche ein.  


Zu den buchbaren Führungen

 

ZUR BUCHUNGSANFRAGE:

 

030 24 002 162
Mo–Fr 10–18 Uhr
VIDEO
Die Rückkehr des Adlers von August Gaul

Begleiten Sie die Reise des Adlers zurück ins Märkische Museum.