Berlin – Stadt der Frauen

Das Begleitprogramm zur Sonderausstellung

Die Sonderausstellung Berlin – Stadt der Frauen stellt 20 starke Persönlichkeiten vor, die auf couragierte Weise ihren eigenen Weg gegangen sind. So unterschiedlich wie die vorgestellten Frauen sind auch die Veranstaltungen im Rahmen des breitgefächerten Programms, mit dem wir die Sonderausstellung begleiten.

AUGUSTFÜHRUNGEN & WORKSHOPS

 

AUGUST

Mi | 10.08. | 18 Uhr | Ephraim-Palais
Kuratorenführung
Reisen als Berufung
Die Welt der Literatur kennt viele reisende und schreibende Frauen. Marie von Bunsen, Elly Beinhorn und Gisèle Freund gaben anderen Frauen den Mut zu eigenen Unternehmungen und weckten ihren Willen zur Selbstbestimmtheit. Die Kuratorenführung stellt die drei Abenteurerinnen vor.
Es führen Manfred Gräfe, Sebastian Ruff und Dr. Beate Witzel vom Stadtmuseum Berlin
Eintritt: 9,00 / 6,00 Euro 

Sa | 27.08. | 18 – 2 Uhr | Ephraim-Palais
Finissage
Lange Nacht der Museen
In der Langen Nacht der Museen feiert die Ausstellung „Berlin – Stadt der Frauen“ ihre Finissage! Die Kuratorinnen führen durch die Ausstellung. Schülerinnen des Lette Vereins porträtieren Besucherinnen und Besucher. Musik sorgt für gute Unterhaltung.

 

FÜHRUNGEN & WORKSHOPS

Ephraim-Palais
Führung
Stadt – Frau – Erfolg
(nach Anmeldung)
Gruppenführung durch die Sonderausstellung
40,00 Euro (bis zu 10 Personen, jede weitere Person 4,00 Euro) zzgl. ermäßigten Museumseintritts pro Person
Fremdsprachige Führungen auf Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch und Spanisch
50,00 Euro (bis zu 10 Personen, jede weitere Person 5,00 Euro) zzgl. ermäßigten Museumseintritts pro Person

Ephraim-Palais
Schülerführung 
Stadt – Frau – Erfolg
(nach Anmeldung)
Dialogischer Rundgang durch die Sonderausstellung
Kosten: 30,00 Euro pro Gruppe, fremdsprachige Führung 40,00 Euro pro Gruppe | Dauer: 1 Stunde
Ab 20 Personen wird empfohlen, eine zweite Führung zu buchen! 

Ephraim-Palais | Museumslabor
Workshop
„Die Dame“ 
(nach Anmeldung)
In handlungsorientierten Modulen erforschen Jugendliche die Lebenseentwürfe, Haltungen und Vermächtnisse der 20 Protagonistinnen. Trotz großer Widerstände gelang ihnen ein selbstbestimmtes Leben. Gilt der Leitsatz der Frauenrechtlerin Hedwig Dohm, „Werde, die Du bist“, noch heute? Worin liegen jetzt Hindernisse? Aus Artikeln, Skizzen, Rezensionen und Polaroids entseht ein eigenes Magazin: „Die Dame“.
Dauer 2,5 Stunden | ab 6. Klasse | buchbar ab 10 Personen
Kosten: 3,00 Euro pro Person | Begleitpersonen frei

Ephraim-Palais | Museumslabor
Projektpräsentation
„Typisch Berlinerin? Ihr damals, wir heute!“
Parallel zur Sonderausstellung gibt es im Museumslabor eine Projektpräsentation zu sehen: Schülerinnen und Schüler haben sich mit Utopien von Gesellschaft und mit den Protagonistinnen auseinandergesetzt. Sie ergründeten eigene Zukunftsvisionen und Lebensentwürfe, entwickelten einen Fragenkatalog an heutige Frauen und führten Interviews.
Eintritt frei!
Eine Kooperation mit dem Gymnasium Tiergarten 

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Lette-VereinMit Unterstützung der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162
20 Biografien erzählen Geschichte
Sommerfest im Hof des Märkischen Museums © Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt
Sa | 16.07.2016 | 18 Uhr
Märkisches Museum
Museumsfest

Vom Köllnischen Park bis zum Historischen Hafen

Vergangene Ausstellungen des Stadtmuseums Berlin © Stadtmuseum Berlin
Weitere Ausstellungen
Termin verpasst?
Vergangene Ausstellungen im Überblick

Sonderausstellungen des Stadtmuseums Berlin von 2003 bis 2016