14.05.2020

Museumsdorf Düppel wieder geöffnet

Start im Außenbereich mit erweiterten Öffnungstagen

Vom 14. Mai an ist das Museumsdorf Düppel für Besucherinnen und Besuchern wieder offen.  Das Freilichtmuseum im Stadtteil Zehlendorf öffnet bei erweiterten Eintrittstagen von Donnerstag bis Sonntag (jeweils 10 bis 18 Uhr) zunächst den weitläufigen Außenbereich mit rekonstruierten Wohnhäusern, Gärten und Tiergehegen. Die Dauerausstellung im Innenbereich bleibt vorerst geschlossen.

In der rekonstruierten Dorfanlage des Freilichtmuseums wird der mittelalterliche Alltag lebendig, wie er vor rund 800 Jahren war. Auch zeittypische Nutztiere sind im Museumsdorf zu bestaunen, darunter Ochsen, das Düppeler Weideschwein oder die Skudde, eine vom Aussterben bedrohte Schafrasse. Vor allem Familien können sich nun auf ein Wiedersehen mit den Weideschweinen und deren Frischlingen freuen. Auf einer Schaubaustelle kann man bis Ende Juni zudem jeden Donnerstag und Freitag Zimmerleuten bei der Arbeit an den Dächern historischer Häuser zuschauen. So ist die grüne Oase im Süden Berlins wieder ein ideales Ausflugsziel für Jung und Alt.

Maßnahmen zum Gesundheitsschutz

Der Schutz der Besucherinnen und Besucher hat oberste Priorität. Auf demGelände des Museumsdorfes gelten die gleichen Beschränkungen und Abstandsregeln wie in der Öffentlichkeit. Eine Begrenzung und Regulierung des Besucherstroms garantiert, dass die geforderten Sicherheitsabstände auf dem 8 Hektar großen Gelände mit 4 Hektar begehbarer Fläche eingehalten werden können. Zusätzliches Personal, Schilder und Markierungen informieren vor Ort über die einzuhaltenden Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Hexe Silberzweig zeigt, wie man richtig Abstand hält © Stadtmuseum Berlin

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während des Besuchs wird empfohlen. Wo der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen gegebenenfalls nicht eingehalten werden kann (z.B. beim Ticketkauf) ist das Tragen dieser Bedeckung verpflichtend. Gäste werden gebeten, ihren persönlichen Atemschutz mitzubringen.

Um sowohl Besucherinnen und Besucher als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wirkungsvoll vor der Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, werden auch nach der Wiedereröffnung bis auf Weiteres keine Veranstaltungen im Museumsdorf Düppel angeboten. Das Stadtmuseum Berlin wird den genauen Zeitpunkt und die Details zur Wiedereröffnung der Dauerausstellung im Innenbereich so frühzeitig wie möglich bekannt geben. Auch über die Öffnung der weiteren Museen (Märkisches Museum, Museum Nikolaikirche und Museum Knoblauchhaus) wird das Stadtmuseum Berlin informieren.

BESUCHSINFORMATIONEN

MUSEUMSDORF DÜPPEL
Adresse: Clauertstraße 11 | 14163 Berlin
Öffnungszeiten: Donnerstag-Sonntag | 10-18 Uhr
Eintritt: 4,00 / erm. 2,50 Euro | bis 18 Jahre Eintritt frei
Anfahrt: Da es nur eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen gibt, empfiehlt sich die Anfahrt mit S-Bahn, Bus oder Fahrrad.

Drei Regeln zum Museumsbesuch
erklärt von der Märchenhexe Silberzweig

< Zurück zur Übersicht

Kontakt

Judith Kuhn

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

030 24002 215
Klebezettel „Alles wird gut“
Aktuell
Mitmachen
Berlin jetzt!

Gegenwart sammeln für das Stadtmuseum der Zukunft

Pestarzt, Rekonstruktion
Objekte und Geschichten
Hintergrund
Seuchen in Berlin

Von Pest und Cholera bis zum Siegeszug der Hygiene