Die Waisenbrücke und das Märkische Museum, 1908 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Max Missmann
Die Waisenbrücke und das Märkische Museum, 1908 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Max Missmann
08.06.2016

Sommerakademie 2016

Die neue Waisenbrücke

Ort: Märkisches Museum und Umgebung

Im Mittelpunkt der diesjährigen Sommerakademie rund um das Märkische Museum steht vom 8. bis 14. Juli 2016 die ehemalige Waisenbrücke. Künstlerinnen und Künstler malen und zeichnen eine Woche lang ihre Vision des verschwundenen Bauwerks.

Als einer der ältesten Spreeübergänge wurde die Waisenbrücke erst in den letzten Kriegstagen 1945 von den zurückweichenden deutschen Truppen teilweise gesprengt. Nach provisorischer Instandsetzung erfolgte 1960/61 der Abriss. Schon im „Planwerk Innenstadt“ der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung aus dem Jahr 1999 war an ihrer Stelle der Bau einer neuen Brücke für den Fußgänger- und Fahrradverkehr vorgesehen.

An der Notwendigkeit dieses Bauwerks zur Belebung der benachbarten Viertel hat sich bis heute nichts geändert. Es geht darum, die zurzeit durch zahlreiche Neubauvorhaben wiederbelebten Kieze dies- und jenseits der Spree miteinander zu verbinden. Zudem wären das Klosterviertel, das Nikolaiviertel und das Humboldt-Forum mit der Brücke besser an den Spreeweg Berliner Urstromtal angeschlossen, der aufgrund des bebauten südlichen Spreeufers hier den Fluss überqueren muss.

Denkanstöße zum Bau einer neuen Brücke

Das Märkische Museum gegenüber dem einzig erhaltenen Brückenansatz der Waisenbrücke, 2008 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Dirk Laubner

Mit der Sommerakademie 2016 will das Stadtmuseum Berlin Denkanstöße zum Bau einer neuen Brücke am ehemaligen Standort der Waisenbrücke geben. Bekannte Berliner Künstlerinnen und Künstler zeichnen und malen deshalb gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Tiergarten in der Umgebung des Märkischen Museums, vor dessen weithin sichtbarem Turm die Brücke einst stand. Wer Lust hat, kann den jungen Leuten bei der Arbeit zusehen und beim Museumsfest am 16. Juli ihre Visionen von einer neuen Waisenbrücke näher kennenlernen.

VERANSTALTUNGSPROGRAMM

Sa + So | 09. + 10.07. | jeweils 14 – 17 Uhr | Märkisches Museum
Workshop
Die Brückenbauer 
– Eine Werkstatt für alle
Eintritt frei

Di | 12.07 | 17.30 Uhr | Märkisches Museum
Vortrag und Gespräch
Die Waisenbrücke in Kunst und Literatur
Eintritt frei

Mi | 13.07. | 17.30 Uhr | Märkisches Museum
Vortrag und Gespräch
Wie alt ist der Berliner Hafen?
Eintritt frei

Do. | 14.07. | 17.30 Uhr | Märkisches Museum
Vortrag und Gespräch
Die neue Waisenbrücke
Eintritt frei

Sa | 16.07. | 14 – 19 Uhr | Märkisches Museum
Workshop
Die Brückenbauer – Eine Werkstatt für alle
Eintritt frei

Sa | 16.07. | 17 Uhr | Märkisches Museum
Präsentation
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sommerakademie stellen ihre Arbeiten vor
Eintritt frei

So. | 17.07. | 14 – 18 Uhr | Märkisches Museum
Präsentation
Ausstellung der besten Arbeiten
Eintritt 5,00
 / 3,00 Euro inkl. Museumseintritt

Ein Projekt von „change exchange“ beim Verein Berliner Künstler unter der Leitung von Sooki Koeppel in Kooperation mit dem Stadtmuseum Berlin

< Zurück zur Übersicht

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162

Kontakt

Dr. Nele Güntheroth

Leitung Fachbereich Forschungskolleg

030 24002 156
Berliner Schlossplatz mit Dom und Schloss, um 1690
Objekte und Geschichten
Hintergrund
Berliner Stadtrundgang 1690

Auf Erkundungstour durch Raum und Zeit mit Johann Stridbeck dem Jüngeren

Bild von Mammuts und anderen eiszeitliche Tieren
Museum Nikolaikirche
Mi | 01.11. | 18:00 Uhr
Auf den Spuren der Eiszeit in Berlin

Vortrag und Gespräch mit der Leiterin der Geologischen Sammlung