03.12.2018

Um/bruch: Eine Veranstaltungsreihe für Schülerinnen und Schüler zur politischen Kommunikation 1848/49

Pressemitteilung

Die Dokumentensammlung des Stadtmuseums Berlin verfügt über einen einzigartigen Bestand an Druckschriften und sogenannten Einblattdrucken der Revolution von 1848/49. Darunter befinden sich Aufrufe, Stellungnahmen und Manifeste unterschiedlichster politischer Urheber, aber auch offizielle Verlautbarungen des Staates. Sie dienten den jeweiligen Akteuren zur Agitation, zur Desinformation oder als satirischer Kommentar zum politischen Leben.

Im Rahmen des Förderprogramms „Digitalisierung von Objekten des kulturellen Erbes“, getragen von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa, wird dieser inhaltlich geschlossene Sammlungsbestand von Maueranschlägen und Flugschriften der Revolution 1848/49 zurzeit digitalisiert. Im ersten Quartal 2019 werden die Digitalisate dann in der Sammlung Online des Stadtmuseums Berlin für die Öffentlichkeit bereitgestellt.

Als Teil dieses Projekts finden ab dem 3. Dezember 2018 gemeinsam mit der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) zehn Workshops des Schülerlabors Geisteswissenschaften statt. Sie richten sich an die Schülerinnen und Schüler in den Leistungskursen der Fächer Politikwissenschaft, Geschichte und Bildende Kunst an den Berliner Gymnasien. Ziel ist, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern geisteswissenschaftliche Arbeitsfelder zu veranschaulichen und ihnen zugleich die Arbeit mit originalem historischem Quellenmaterial zu ermöglichen. Darüber hinaus bietet das Schülerlabor Geisteswissenschaften die Möglichkeit, sich in direktem Gespräch über Berufsperspektiven nach dem Abitur zu informieren.

Der Workshop, der von einer Germanistin und einem Kunsthistoriker aus den kooperierenden Institutionen durchgeführt wird, versteht sich zudem als interaktiver Lernort, an dem unkonventionelle Lehrmethoden mit Gegenwartsbezug für die Schülerinnen und Schüler erlebbar werden. Vor diesem Hintergrund ist das Schülerlabor Geisteswissenschaften nicht nur ein erweitertes Lehrangebot, sondern es vernetzt eine Berliner Kulturinstitution mit einer Wissenschaftsinstitution.

 

Eine Kooperation des Stadtmuseums Berlin und des „Schülerlabors Geisteswissenschaften“ der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW).

< Zurück zur Übersicht

Kontakt

Judith Kuhn

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

030 24002 215