Beginn:  
03.06.2014
  |   Ende:  
03.10.2016

Frag deine Stadt!

Berlin für junge Entdecker – nur noch bis zum 3. Oktober!

Wegen Umgestaltung der Dauerausstellung des Märkischen Museums ist die Ausstellung „Frag deine Stadt!“ seit dem 4. Oktober 2016 geschlossen.

Wer war vor uns da? Wie sah Berlin früher aus? Und wo steht denn jetzt der Fernsehturm? Diese und andere Fragen leiten junge Museumsbesucher durch die Dauerausstellung im Märkischen Museum. Vor allem Kinder von acht bis zwölf Jahren können dabei Zusammenhänge verstehen und sich ihre Stadt selbst erschließen.

Sehen, riechen und spüren

Sehr plastisch wird die historische Entwicklung an den drei großen Stadtmodellen dargestellt. An ihnen lässt sich erkennen, wie sich Berlin seit dem Mittelalter verändert hat. Auch der natürliche Lebensraum ist ein Thema, denn eigentlich waren Tiere die ersten Bewohner von Berlin. Lange bevor sich Menschen an der Spree niederließen, waren sie schon da: Wolf, Biber und Braunbär. Eine Station mit Gerüchen von Stadtwiese bis Imbissbude vermittelt sogar, wie Berlin für einen Fuchs riecht. An anderen Mitmach-Stationen sind Tierstimmen zu hören und Tierfelle zu ertasten.

Gemeinsam dem Bär auf der Spur

Bären zählten zu den ersten Bewohnern Berlins © Stadtmuseum Berlin | Foto: Sebastian Ruff

In der Bärenhöhle erfahren die Jüngsten, wie der Berliner Bär einmal ausgesehen hat. Warum er lange Zeit nur mit Gängelband unterwegs war, illustrieren kurze Geschichten und Comics. Eine Bärenkartei regt dazu an, nach Bären im eigenen Kiez Ausschau zu halten und in der Stadt selbst auf „Bärensuche“ zu gehen. Buchbare Workshops vertiefen die Erlebnisse in der Ausstellung.

Gefördert von der Berliner Stadtreinigung (BSR), dem Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums Berlin e.V., dem Fördererkreis der Naturwissenschaftlichen Museen Berlins e.V., dem Verein der Freunde und Förderer der Sammlung Kindheit und Jugend im Stadtmuseum Berlin e.V., BerlinTapete, Holz Possling, LATROOM, Scheidt Maschinen- und Eisen GmbH & Co. KG, Verlag Pharus-Plan und ZALF e.V.

Märkisches Museum

Öffnungszeiten

Di–So 10–18 Uhr
Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten an Feiertagen.

Eintrittspreis

7,00 / erm 4,00 Euro (inkl. Audioguide) | bis 18 Jahre frei
jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei

Hofcafé

Di–So 10–18 Uhr

Barrierefreiheit

Details auf Mobidat

Adresse

Am Köllnischen Park 5
10179
Berlin

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162

Downloads

Ausstellungs-Flyer „Frag deine Stadt!“
Situation eines Workshops im Märkischen Museum © Stadtmuseum Berlin | Foto: Valerie von Stillfried
Märkisches Museum
Workshop
„Erinnere Dich an mich!“

Alltagsleben, Kunst und Musik im Berlin der NS-Zeit | ab 7. Klasse