Ein Mädchen steht vor einem alten Foto, das Kinder zeigt © Piotr Bialoglowicz

Rückwärts durch die Zeit

Schülerführung für Kinder

In der dialogisch-aktiven Führung in der Ausstellung BerlinZEIT erschließen sich die Schülerinnen und Schüler die Berliner Geschichte rückwärts. Ausgehend von ihren eigenen Kenntnissen der heutigen Stadt orientieren sie sich in den Zeitverläufen und historischen Entwicklungen. Anhand ausgewählter Beispiele schlägt die Führung dabei einen Bogen von der Gegenwart Berlins bis vor die Gründung der Stadt.

Kinder im Museumslabor der Märkischen Museums © Stadtmuseum Berlin

Gemeinsam fragen…

Wie erlebten Kinder die Wiedervereinigung? Warum war die Stadt geteilt? Wieviel war nach dem Krieg kaputt? Wie lebte es sich in einer Großstadt der Zwanzigerjahre? Welche neuen Erfindungen vereinfachten den Alltag der Berliner Bevölkerung um 1900? Und welchen Bart trugen diejenigen, die keine begeisterten Anhänger des Kaisers waren?

Die Kinder erkunden die historischen Stadtmodelle und verorten ihren Kiez. Sie finden heraus, welche typischen Berliner Speisen eigentlich ursprünglich aus Frankreich stammen und wie es ganz am Anfang hier aussah, als das Eis gerade erst geschmolzen war.

…und einordnen

In der kompetenzorientierten Führung betrachten die Kinder die Berliner Geschichte in ihren „Vorher/nachher“-Zusammenhängen. Exemplarisch erkunden sie einzelne Objekte ganz genau und befragen sie auf ihre Hintergründe und Kontexte hin. So wird der Blick der Schülerinnen und Schüler auf chronologische Entwicklungen und auf die Kontexte der Zeitverläufe gelenkt. Gemeinsam gelingt es den Kindern so, diese in Zusammenhänge einzuordnen: Wie beeinflussen technische Entwicklungen, politische Verhältnisse und kulturelle Strömungen den persönlichen Alltag der Menschen?

Die Schülerinnen und Schüler begegnen im Museum Themen, die sie aus dem heutigen Stadtraum und ihrer aktuellen Lebenswelt kennen und zu den historischen Objekten vergleichend in Bezug setzen können. Durch die lebendige Art der Vermittlung können Kinder aller Altersstufen in dieser Schülerführung üben, Objekte historisch wahrzunehmen, zu befragen und in einen Kontext zu setzen.

Mögliche Lehrplanbezüge:

  • außerschulische Lernorte erkunden, Begegnung mit Alltagsgegenständen im Museum
  • Sachunterricht: Zeit und Geschichte verstehen, erste Orientierung in der historischen Zeit, Alltagsgeschichte; Geschichtsverständnis aufbauen
  • historische Entwicklungsabschnitte beschreiben und miteinander vergleichen
< Zurück zur Übersicht

DIALOGISCH-AKTIVE FÜHRUNG

Dauer

90 Minuten

Museum

Märkisches Museum

Thema

Objekt, Ausstellung und Reflektion
Stadt und Natur

Alter

1. – 6. Klasse

Kosten

3,- Euro pro Kind, mindestens 50,- Euro,
fremdsprachig mindestens 60,- Euro

Bei großen Gruppen wird empfohlen, zwei Führungen zu buchen.

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162
Führungen & Workshops

Für Gruppen oder Schulklassen können Sie Workshops oder thematische Führungen durch unsere Museen direkt online buchen. Bei Fragen oder individuellen Wünschen rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

JETZT BUCHEN:

 

030 24002 162
Mo–Fr 10–18 Uhr
Screenshot des Startseite des Internetauftritts von Ost-Berlin
Museum Ephraim-Palais
11.05. – 09.11.2019
Ost-Berlin