Filmfenster im U-Bahnhof

Filmprogramm zur Sonderausstellung „Chaos & Aufbruch – Berlin 1920|2020“

Anlässlich der großen Sonderausstellung im Märkischen Museum verwandelt sich das ehemalige Zugabfertigungshäuschen auf dem Bahnsteig des benachbarten U-Bahnhofs in ein „Filmfenster“.

Während der Laufzeit der Ausstellung von September 2020 bis Mai 2021 werden drei Kurzfilm-Programme präsentiert, die das Berlin seit der Jahrtausendwende aus unterschiedlichen künstlerischen Perspektiven in Dokumentar-, Animations-, und Experimentalfilmen zeigen.

U-Bahnhof Märkisches Museum
täglich während der Betriebszeiten | am ehemaligen Zugabfertigungshäuschen | September 2020 – Mai 2021
Kuratorin: Christine Kisorsy

Kurzfilmprogramm mit Berlin-Filmen

Programm 2: Dezember 2020 bis Februar 2021

BERLIN BLOCK TETRIS
Deutschland, 2009, 1:20 min
Regie, Animation, Produktion: Sergej Hein

Die Trick-Animation „Berlin Block Tetris“ setzt sich mit der seriellen Bauweise auseinander, mit der in der DDR ganze Stadteile mit ein und demselben Häusertyp bebaut wurden. Diese „Blocks“ schufen günstigen Wohnraum und waren die Antwort der sozialistischen Stadtplanung auf die Frage der Wohnungsknappheit.  Der Film parodiert diese Bauweise und ein DDR-Plattenbau in Berlin wird zu einem „Architektur-Tetris“ in Computerspiel-Ästhetik.

BERLIN RECYCLERS
Deutschland, 2012, 6 min
Regie, Animation, Ton: Nikki Schuster

Nikki Schuster zeigt nicht berlintypische Sehenswürdigkeiten wie das Brandenburger Tor oder den Fernsehturm. Ihr Berlin besteht aus Mauernischen, Pflastersteinen, Stromkästen und Baucontainern. Die Betrachterin oder der Betrachter wird zu urbanen Verstecken geleitet, die bevölkert werden von phantasievollen, animierten Kreaturen, welche die Filmemacherin aus achtlos weggeworfenen Gegenständen geformt hat. „Berlin Recyclers“ portraitiert die sozialen, kulturellen und urbanen Strukturen der Stadt auf überraschende, experimentelle Weise.

LITTLE BIG BERLIN
Deutschland, 2010, 9 min
Regie, Kamera, Schnitt, Produktion: Philipp Beuter

Berlin als Miniatur-Wunderland im Schnelldurchlauf aus ungewohnter Perspektive – bunt, stressig und wunderschön – mit dem Tilt-Shift-Verfahren nachträglich aufbereitet.

Ein gemeinsames Projekt des Stadtmuseums Berlin und der BVG

Über die Ausstellung

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr | 10 18 Uhr

030 24002 162
Umschlagillustration „Metropole Berlin“
Digitales Angebot
Publikation
Metropole Berlin

Traum und Wirklichkeit 1920 | 2020
gratis Download

Musikbox und Plattencover im Märkischen Museum
Digitales Angebot
Playlist
The Sound of Berlin

Der Klang der Stadt
70 Songs von 1945 bis heute