Hygiene-Regelungen

Aktuelle Vorkehrungen zum Schutz des Publikums und des Personals

Übersicht der geltenden Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus (COVID-19) an den Standorten des Stadtmuseums Berlin (Stand: 15. Oktober 2021)

Das Stadtmuseum Berlin öffnet nach der Corona-bedingten Schließung schrittweise wieder seine Standorte. Dabei ist die Zahl der zugelassenen Besucherinnen und Besucher zunächst beschränkt. Aufgrund dieser Zugangsbeschränkungen kann es im Ausnahmefall zu Wartezeiten kommen.

  • Für den Museumsbesuch empfehlen wir den Erwerb eines Online-Tickets. Tickets sind bis zu 30 Tage im Voraus oder am gewünschten Besuchstag selbst über unseren Ticketshop erhältlich. Vor Ort ist ein begrenztes Kontingent an Tickets an den Kassen verfügbar. 
  • Ein Abstand von mindestens 1,5 m zu anderen Personen ist jederzeit einzuhalten. Bitte beachten Sie dies insbesondere im Ein- und Ausgangsbereich. Die Kassenbereiche sind jeweils einzeln zu betreten. Ausgenommen davon sind nur Personen aus demselben Haushalt (bis zu 5 Personen)
  • Während des Museumsbesuchs ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. In geschlossenen Räumen ist das Tragen einer medizinischen Maske für alle Personen ab 6 Jahren vorgeschrieben. Bei Veranstaltungen gilt eine Ausnahme von der Maskenpflicht am zugewiesenen Platz. Im Freien kann auf eine Maske verzichtet werden, wenn der Mindestabstand jederzeit sicher eingehalten werden kann. Weitere Ausnahmen gelten für Personen, die ärztlich bescheinigt auf Grund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung, einer ärztlich bescheinigten chronischen Erkrankung oder einer Behinderung keine medizinische Gesichtsmaske tragen können sowie für gehörlose und schwerhörige Menschen (inklusive Begleitpersonen) und Personen, die mit diesen kommunizieren.
  • Bei Veranstaltungen gelten die „3 G“. Die Teilnahme ist nur Personen gestattet, die vollständig gegen das Corona-Virus Covid 19 geimpft (zweite Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück), nachweislich negativ getestet (Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) oder von einer Covid-19-Infektion genesen sind (positiver PCR-Test mindestens 28 Tage, aber höchstens 6 Monate alt). Ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr sowie Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen ihres Schulbesuchs regelmäßig getestet werden. Der Nachweis erfolgt wahlweise schriftlich oder digital unter verpflichtender Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises. Beim Einlass besteht zudem die Pflicht zur Anwesenheitsdokumentation.
  • Die Wegeführung und Begrenzungen der Personenzahl sind bindend. Beachten Sie jederzeit die vorgegebenen Gehrichtungen und Wege-Kreuzungen sowie die Höchstzahl der pro Raum zugelassenen Personen.
  • Fernbleiben im Verdachtsfall einer Corona-Infektion. Personen, die nahen Kontakt zu einer erkrankten Person, selbst Symptome oder den Verdacht auf eine mögliche Covid-19-Infektion haben, sind aufgefordert, vom Museumsbesuch abzusehen.
  • Folgen Sie bitte in jedem Fall den Hinweisen und Anweisungen des Personals.

Bitte berücksichtigen Sie darüber hinaus einige allgemeine Hygiene-Tipps:

  • regelmäßig und gründlich Hände waschen
  • Hände von Gesicht (Augen, Nase, Mund) fernhalten
  • Niesen oder Husten in die Armbeuge oder in ein Taschentuch
  • Berührungen vermeiden (Händeschütteln, Umarmungen)

Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die Infoline oder an das Museumspersonal vor Ort.

Wir bitten um Ihr Verständnis und danken Ihnen schon jetzt für Ihre Mithilfe!

Tickets & Gruppen

Tickets sind vorzugsweise online über unseren Ticketshop zu erwerben und vor Ort am Eingang vorzuzeigen. Führungen sind in unseren geöffneten Museen wieder möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
info@stadtmuseum.de | 030 24002 162
museumsdorf-dueppel@stadtmuseum.de | 030 80 49 60 64 (nur Museumsdorf Düppel)

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr | 10 18 Uhr

030 24002 162
Pestarzt, Rekonstruktion
Objekte und Geschichten
Hintergrund
Seuchen in Berlin

Von Pest und Cholera bis zum Siegeszug der Hygiene

Aktuell
Mitmachen
Berlin jetzt!

Gegenwart sammeln
für das Stadtmuseum der Zukunft

© Stadtmuseum Berlin
Nichts mehr verpassen:
Newsletter abonnieren!