Entwicklung, Berlin, um 1963
 

Mauerbilder

Fotografien von Leonore Schwarzer (Teil 6)

Mit dem Fall der Mauer am 9. November 1989 war das Schicksal der Grenzsperren in Berlin und entlang der innerdeutschen Grenze besiegelt. Zwischen November 1989 und Juni 1990 fuhr Schwarzer fast jedes Wochenende den ehemaligen „Todesstreifen“ entlang und dokumentierte den Abbau der Grenzanlagen auf ganz persönliche Art. Es sind Motive, welche sie im jeweiligen Moment ansprachen und berührten.

Blick nach „Drüben“, Berlin, um 1990
Blick nach „Drüben“, Berlin, um 1990 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Leonore Schwarzer

Fragmente, Berlin, um 1990
Fragmente, Berlin, um 1990 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Leonore Schwarzer

Wachturm mit Kind, Berlin, um 1990
Wachturm mit Kind, Berlin, um 1990 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Leonore Schwarzer

Mauerspielplatz, Berlin, um 1990
Mauerspielplatz, Berlin, um 1990 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Leonore Schwarzer

Mauerfriedhof, Berlin, 1991
Mauerfriedhof, Berlin, 1991 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Leonore Schwarzer

Spielende Kinder zwischen Mauerresten am Märkischen Viertel
Spielende Kinder zwischen Mauerresten am Märkischen Viertel, Berlin, um 1991 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Leonore Schwarzer

Mauerwäsche, Berlin, 1990
Mauerwäsche, Berlin, 1990 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Leonore Schwarzer

Weitere Fotoserien

Kontakt

Florenz Heldermann

Wissenschaftlicher Volontär

030 353059 912

Kontakt

Ines Hahn

Sammlungsleiterin Fotografie

030 353059 919
Frau am Computerarbeitsplatz
Aktuell
neue Rubrik
Digitale Angebote

Berlins Geschichte online entdecken!