Nikolai-Musik am Freitag

Dazwischen verblüffend hübsch zugeschnitten, unterwegs zufällig eingelegt. Irre aufgehoben!

Konzertreihe zum Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin 2018

Die mit dem Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin 2018 ausgezeichnete Christiane Möbus präsentiert im Museum Nikolaikirche bis zum 25. November ihre Ausstellung Holzauktion. Die Wochenzeitschrift Die Zeit besuchte die Künstlerin 2007 in ihrem Atelier in Hannover. Die Titel der Nikolai-Musiken während der Ausstellung sind aus diesem Interview hervorgegangen und inspirierten musikalisch zu diesem Programm.

TERMINE

jeweils Freitag | 17 Uhr
Eintritt: 6,– / 4,– Euro

28.09. | I DAZWISCHEN
Das Buxheimer Orgelbuch und andere Zeitgenossen
Carsten Albrecht: Orgel

05.10. | II VERBLÜFFEND
Vokale Improvisation und Orgel
Thomas Noll: Orgel | Rebekka Uhlig: Stimme

12.10. | III HÜBSCH
Perkussive Improvisation mit Stein, Holz und Metall
Thomas Noll: Orgel | Jürgen Grözinger: Perkussion 

19.10. | IV ZUGESCHNITTEN
Fugen von Bach und jetzt
Carsten Albrecht: Orgel

26.10. | V UNTERWEGS
Per Orgel durch Europa
Martin L. Carl: Orgel

02.11. | VI ZUFÄLLIG
„Ach! Der Zauber dieser Kämpfe!“ Kompositionen von Norbert Fröhlich
Jack Day: Orgel | Marie Takahashi: Viola

09.11. | VII EINGELEGT
Spirituelle Improvisationen
Thomas Müller: Orgel | Markolf Ehrig: 7-saitige E-Violine

16.11. | VIII IRRE
Ave Maria: Erinnern ans Morgen
Thomas Müller: Orgel | Alexandra Lachmann: Sopran 

23.11. | IX AUFGEHOBEN
Pärt und das Herz im hohen Wald
Carsten Albrecht: Orgel | Capella Vocale Berlin: Gesang

„Wer will schon wissen, was es damit auf sich hat? Doch wenn wer mag, dem hilft die Zeit: Einst kam einer, der von ihr lebt, zu Besuch ins Atelier von der, die mit ihr spielt. Die spielt auch mit dem Ding am Ort und spinnt Ideen. Und wie! Von vorne und von hinten, von oben und von unten, wie vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran. Vielleicht heiratet Heinrich der Achte einmal Krokodile. Sachen gibt's! Oder drei Kürbisse, die sechs sind. Oha! Aus den Dingen fliegt Musik und zu Ihnen zurück. Was kann kommen? Neun Papierflieger auf dem Mond? Fragen Sie danach, fragen Sie die Spielerin, fragen Sie! Oder den, der von schwarz auf weiß die Wörter in die Töne pflückte. Man kann ja nicht im Museum stehen, ohne irgendwelche Ideen zu haben.

Fürs hier und jetzt und da und dort sei's noch gesagt: Die Kürbisse, die – die findet man nur freitags nicht.“

Carsten Albrecht, Organist

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr | 10 18 Uhr

030 24002 162