Schmucksammlung

Die Schmucksammlung besteht aus rund 500 Objekten und 250 Schmucksteinen. Eine Besonderheit ist ein Fingerring mit Goethes Haar von 1820. Durch Verluste im Krieg ist der Altbestand stark reduziert, so dass heute der Modeschmuck um 1900 im Mittelpunkt steht.

Die wenigen Gold- und Silberschmuckarbeiten stammen meist aus Nachlässen. Ein kleiner Bestand an aktuellen Arbeiten reflektiert die Vielfalt Berliner Schmuckgestalter und Goldschmiede.

Durch Ausstellungen mit der Berliner Gold- und Silberschmiede-Innung kamen Wettbewerbsarbeiten von Auszubildenden hinzu. Zu ihnen zählen eine Gürtelschnalle mit dem Grundriss von Berlin sowie ein Anhänger mit der Berliner Mauer, die zum Motto „Berliner Bernstein“ entstanden sind.

Paul Spies
Themenschwerpunkt
Paul Spies

Die Zukunftsstrategie für das Stadtmuseum Berlin und das Konzept für die Ausstellung des Landes Berlin im Humboldt Forum

Berliner Schlossplatz mit Dom und Schloss, um 1690
Objekte und Geschichten
Hintergrund
Berliner Stadtrundgang 1690

Auf Erkundungstour durch Raum und Zeit mit Johann Stridbeck dem Jüngeren