Mi | 24.01.2018 | 18:00 Uhr
 | 
Ephraim-Palais

Auf Papier. Wahrhafter Prospect von dem erbärmlichen Unglück

Präsentation der Grafischen Sammlung

Brände, einstürzende Gebäude, Überschwemmungen und Seuchen haben Berlin seit der Stadtwerdung im Mittelalter begleitet. Auch wenn diese Katastrophengeschichte heute weitgehend unbekannt ist, überliefern doch zahlreiche grafische Darstellungen das damalige Geschehen. Spektakuläre, belehrende und karikierende Motive bis zum Ende des 19. Jahrhunderts stammen unter anderem von Johann David Schleuen, Johann Gottfried Schadow und Eduard Gaertner.

Eine Auswahl dieser weitgehend unbekannten Werke stellt Andreas Teltow, Leiter der Grafischen Sammlung, an diesem Abend exklusiv vor. Papierrestauratorin Katharina Plate zeigt, wie solche Schätze für die Nachwelt bewahrt werden können.

< Zurück zur Übersicht

Info

Eintritt

3,00 / 2,00 Euro

Veranstaltungsart

Vortrag, Lesung, Gespräch

Datum

Mi | 24.01.2018 | 18:00 Uhr

Treffpunkt

Salon

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162
Abstraktes Gemälde von Moriz Melzer
Museum Ephraim-Palais
Sonderausstellung
Die Schönheit der großen Stadt

Berliner Bilder von Gaertner bis Fetting
23.02. – 26.08.2018

Tastatur-Detail der Schreibmaschine Olympia DM 1, „Die Maschine des deutschen Mechanikers“ (baugleich Modell 7), Reichsinnungsverband des Mechanikerhandwerkes, 1933–36 © Stadtmuseum Berlin | Foto: Oliver Ziebe
Märkisches Museum
Sonderausstellung
Berlin 1937

Im Schatten von morgen
nur noch bis 25.02.2018