Sa | 19.08.2017 | 18:00 Uhr
  -  
So | 20.08.2017 | 02:00 Uhr
 | 
Knoblauchhaus

Lange Nacht der Museen

Museum Knoblauchhaus

Mitten im historischen Berliner Nikolaiviertel steht eines der wenigen erhaltenen Bürgerhäuser des 18. Jahrhunderts. Das ehemalige Wohnhaus der Kaufmannsfamilie Knoblauch beherbergt heute die Ausstellung Berliner Leben im Biedermeier, in der Kultur, Architektur, Wirtschaft und das soziale Zusammenleben jener Zeit am originalen Schauplatz anschaulich werden.

Erleben Sie in der der Langen Nacht der Museen die bürgerliche Welt der Zeit vor 200 Jahren!

Programm

18 Uhr + 19 Uhr + 20 Uhr + 21 Uhr + 22 Uhr + 23 Uhr + 0 Uhr | Expressführung | Familie Knoblauch: Seide, Bier und Politik – eine „typische“ Berliner Familie
Lernen Sie die Knoblauchs kennen, eine Familie von großem Erfindungsgeist und Geschäftssinn! Tauchen Sie ein in das bürgerliche Berlin der Biedermeierzeit, in der sich nicht nur Reiche einen Kachelofen leisten konnten, dabei den neumodischen Berliner Spritzkuchen verzehrten und über neue gesellschaftliche Ideale debattierten. 

18 – 2 Uhr | Kinder & Familien | „Mach mit!“
Acht spannende Rätsel laden Familien ein, gemeinsam eine Wohnung aus der Zeit des Biedermeier zu erkunden. Wer alles erraten hat weiß, womit die Familie Knoblauch zu Reichtum kam. 

19.30 Uhr + 20.30 Uhr + 21.30 Uhr + 22.30 Uhr + 23.30 Uhr + 0.30 Uhr | Musik | Flammende Leidenschaften mit dem Duo Concertante
Musik aus dem Biedermeier mit Kathrin Goschenhofer (Oboe) und Ulrike Buhlmann (Fagott). Die Holzblasinstrumente aus der Familie der „Doppelrohrblatt-Instrumente“ erschaffen gemeinsam einen ganz besonderen, warmen und lebendigen Klang.

Kartenvorverkauf und Online-Tickets für die Lange Nacht der Museen über das gemeinsame Portal aller Berliner Museen unter www.museumsportal-berlin.de

< Zurück zur Übersicht

Info

Eintritt

Kombiticket: 18,00 / erm. 12,00 Euro | Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei

Veranstaltungsart

Eröffnung, Museumsfest

Datum

Sa | 19.08.2017 | 18:00 Uhr
So | 20.08.2017 | 02:00 Uhr

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162