Di | 27.11.2018 | 18:00 Uhr
 | 
Märkisches Museum

Lob der Revolution

Die Geburt der deutschen Demokratie

War der Umsturz von 1918 misslungen, nur eine „steckengebliebene Revolution“? Oder handelte es sich nicht doch um einen erstaunlich unblutigen, weitgehend erfolgreichen Wandel von einer abgewirtschafteten Monarchie zum ersten demokratischen Gemeinwesen auf deutschem Boden? Buchvorstellung mit den Autoren Lars-Broder Keil und Sven Felix Kellerhoff.

Moderation: Kersten Knipp (Publizist und Journalist)

< Zurück zur Übersicht

Info

Eintritt

3,00 / 2,00 Euro

Veranstaltungsart

Vortrag, Lesung, Gespräch

Datum

Di | 27.11.2018 | 18:00 Uhr

Treffpunkt

Hoffmann-Saal

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162
Foto eines Salz- und Pfefferstreuer-Pärchens, das als Miniaturbüsten von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg gestaltet ist
Märkisches Museum
23.11.2018 – 19.05.2019
Berlin 18/19

Das lange Leben der Novemberrevolution
Sonderausstellung

Abbildung des Holzschnittes „Die Lebenden dem Toten“ von Käthe Kollwitz aus dem Jahr 1919, ein Gedenkblatt für Karl Liebknecht
Märkisches Museum
Mi | 09.01. | 16 Uhr
Projektionsfläche 18/19

Das lange Leben der Novemberrevolution
Kuratorenführung

Foto von bewaffnetem DDR-Grenzsoldat und spielenden Kindern an der Berliner Mauer
Märkisches Museum
Dauerausstellung
BerlinZEIT

Geschichte kompakt
Von der Eiszeit bis zur Gegenwart