Architektur begreifen

Ausstellungserweiterung für blinde und sehende Menschen

Fünf neue Archtitekturmodelle machen im Museum Nikolaikirche die Gestalt des Baudenkmals für blinde, sehbehinderte und sehende Gäste begreifbar. 

Als feste Bestandteile der Dauerausstellung des Museums ermöglichen es die hochwertigen 3-D-Modelle, sich an zwei Standorten in der Kirche ein Bild von der Architektur, der äußeren Gestalt und vom Innenraum des Bauwerkes zu machen. Dabei erschließt sich auch die Verbindung von Ästhetik und Funktionalität in den einzelnen Architekturelementen. Hörtexte liefern dabei historischen Kontext und bieten Erklärungen sowie Orientierung an den Modellen. So leiten sie sowohl die tastenden Hände blinder Menschen wie auch den durch die Erklärung geschärften Blick Sehender. 

Mit initiiert und begleitet wurde das Projekt von Studentinnen des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Schutz Europäischer Kulturgüter an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Die Ausstellungserweiterung wurde zudem in enger Zusammenarbeit mit blinden und sehbehinderten Menschen aus Berlin entwickelt und optimiert. 

Organist an der Orgel der Nikolaikirche
Museum Nikolaikirche
Berliner Klänge
Nikolai-Musik am Freitag

Orgelkonzerte zum Wochenausklang
Jetzt online als Video im Stream

Sankt Martin zu Pferd im Museumsdorf Düppel
Museumsdorf Düppel
Sa | 13.11. | ab 14 Uhr
Martinsfest

Mit Laterne durch Wald und Wiese
+++ ausverkauft +++

Das Gewölbe der Nikolaikirche
Museum Nikolaikirche
auf Anmeldung
Architektur-Memory

Schülerworkshop | 3.–10. Klasse
zerlegen, vermessen, transformieren