/ 

Kita

In allen Dauerausstellungen des Stadtmuseums Berlin bieten wir ein vielseitiges Programm für Kita-Gruppen zum Mitmachen an: In 60-minütigen Workshops erkunden die Kinder, wie das Leben in Berlin früher war und wie sich die Stadt verändert hat.

Gerade bei ihrer vielleicht ersten Begegnung mit einem Museum sollen sich Kinder wohl fühlen. Ihre neuen Erlebnisse und Entdeckungen wecken Neugierde und Kreativität. In den Ausstellungen, Museumslaboren und Werkstätten erschließen sie sich aktiv und spielerisch verschiedene Facetten der Berliner Stadtgeschichte.

Kinder beim Workshop im Märkischen Museum
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Sandra Weller

Altersgerechte Programme

Die altersgerecht konzipierten Kita-Programme vermitteln alle Inhalte handlungsorientiert im direkten Bezug zu den Objekten. Die Interessen, Fragen und Fähigkeiten der Kinder stehen dabei im Mittelpunkt. So finden auch sie eigene Zugänge zu den Themen. Sie stellen persönliche Bezüge zu den historischen Objekten her und vergleichen sie mit Dingen, die sie aus ihrem Alltag kennen.

In den Workshops gibt es viel Raum zum Ausprobieren und Nachfragen. Im Museumslabor vertiefen die Kinder durch kreatives Gestalten, was sie in der Ausstellung erlebt haben. So lernen sie das Museum als einen spannenden und vielseitigen Ort kennen, der Spaß macht.

Im Märkischen Museum zeigt ein großes Stadtmodell Berlin um 1688
@ Stadtmuseum Berlin | Foto: Mirjam Koring

Fortbildungen für Lehrkräfte und Erzieher:innen

Erfahren Sie regelmäßig mehr über aktuelle Ausstellungen, Workshop-Inhalte Methoden der Vermittlung! Erfahrene Kulturvermittler:innen, Bildungsreferent:innen und Kurator:innen präsentieren Ihnen das Museum als offenen Lernort und Dialog-Plattform. In den Fortbildungen erproben Sie die Angebote für Kinder selbst und reflektieren diese methodisch. So werden Sie optimal auf Ihren Museumsbesuch mit Kita- oder Hortgruppen vorbereitet. Ab Gruppen von zehn Personen bieten wir nach Absprache individuelle Fortbildungen zu Themen Ihrer Wahl an.