Auf Papier

Präsentationen der Grafischen Sammlung

Im Rahmen dieser Reihe stellt Andreas Teltow, der Leiter der Grafischen Sammlung, eine Auswahl weitgehend unbekannter grafischer Arbeiten exklusiv im Video vor. Papierrestauratorin Katharina Plate erläutert, wie solche Schätze für die Nachwelt bewahrt werden können.

Die Grafische Sammlung des Stadtmuseums Berlin umfasst Arbeiten vom vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die rund 110.000 Blatt der Sammlung sind ein bildliches Gedächtnis Berlins, der Mark Brandenburg und Preußens. Während der Corona-bedingten Schließzeit unserer Museen präsentieren wir Ihnen ausgewählte Arbeiten aus diesem umfangreichen Bestand sowie spannende Einblicke in die Museumsarbeit hier exklusiv im Video.

ab Mittwoch, 24. Juni, 18 Uhr
WASSERVERSORGUNG IN BERLIN
Es werden Arbeiten vorgestellt, die die Wasserver- und entsorgung in Berlin thematisieren.
mit: Andreas Teltow (Leiter Grafische Sammlung) | Katharina Plate (Restauratorin)

 

SEUCHEN, ÄRZTE & HYGIENE
Lernen Sie grafische Arbeiten kennen, die von krankheitsbedingten Krisen der Vergangenheit erzählen.
mit: Andreas Teltow (Leiter Grafische Sammlung) | Katharina Plate (Restauratorin)

Mehr zum Thema

Kontakt

Andreas Teltow

Sammlungsleiter (Grafische Sammlung)

030 24002 145

Kontakt

Katharina Plate

Restauratorin

030 24002 208
Pestarzt, Rekonstruktion
Objekte und Geschichten
Hintergrund
Seuchen in Berlin

Von Pest und Cholera bis zum Siegeszug der Hygiene

Klebezettel „Alles wird gut“
Aktuell
Mitmachen
Berlin jetzt!

Gegenwart sammeln für das Stadtmuseum der Zukunft

Berliner Schlossplatz mit Dom und Schloss, um 1690
Objekte und Geschichten
Hintergrund
Berliner Stadtrundgang 1690

Auf Erkundungstour durch Raum und Zeit mit Johann Stridbeck dem Jüngeren