Christiane Möbus

Holzauktion

Christiane Möbus erhält den Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin 2018 für ihr künstlerisches Lebenswerk. Seit 1970 erschafft sie mit Installation, Performance, Foto, Film und Text poetische Sinnbilder, die stets auf existenzielle Themen verweisen. Ihre oft merk-würdigen Assoziationen verleiten zu Erkenntnissen unserer selbst.

Christiane Möbus (geboren 1947 in Celle) zeigt eine Auswahl älterer und neuester Arbeiten. versetzte ladung (1983) besteht aus Eisenplatten und zwei LKW-Achsen. „Versetzt“ kann hier als betrügerische Schiebung oder im Stich gelassen verstanden werden sowie  – im Sinne der Kunstform des „Objet trouvé“, des gefundenen Objekts – als etwas in einen anderen Zusammenhang Gestelltes. Sieger (2015), ein Turntisch mit gefallenem Lorbeerkranz, thematisiert die Fragwürdigkeit des Leistungssports und die Flüchtigkeit jeglichen Triumphs. 

Portrait of the artist Christiane Möbus © Christiane Möbus | Foto: Wim Cox

Diese Installationen ergänzen neue, die um Verwandlung, Stillstand, Endlichkeit und Eitelkeit kreisen. Holzauktion ist ein Arrangement 290 Millionen Jahre alter Baumstämme aus dem „versteinerten Wald von Chemnitz“. In Anspielung auf den Gassenhauer „Im Grunewald ist Holzauktion“ verweist es auf Bauboom und Profitgier in Berlin heute wie vor hundert Jahren. 

Seiner einstigen Bestimmung entkleidet, präsentiert sich Robi 4, ein in der DDR hergestelltes Tretboot, als Symbol steten Wandels. Mit Verdun, einer später zivil genutzten Offizierskiste, erinnert Christiane Möbus an die grausame Schlacht des 1. Weltkriegs. Denkmalcharakter trägt auch memories of tomorrow, das auf den US-Pianisten Keith Jarrett anspielt. Mit Männersache, drei präparierten, einander krähend übertönenden Hähnen, knüpft sie an ihre Werkgruppe der Wortspiele an. 

Der Katalog zur Ausstellung, erschienen im Verlag M, ist zum Preis von 15 Euro im Museums-Shop erhältlich.

Museum Nikolaikirche (28.09. – 25.11.)

Öffnungszeiten

täglich 10–18 Uhr
Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten an Feiertagen.

Eintrittspreis

6,00 / erm. 4,00 Euro (inkl. Audioguide)
bis 18 Jahre Eintritt frei
jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei

Barrierefreiheit

Details auf Mobidat

geprüft barrierefrei

Adresse

Nikolaikirchplatz
10178
Berlin

Förderer und Partner

Portraitfotos von Christiane Möbus und Sunah Choi
Museum Nikolaikirche
28.09. – 25.11.2018
Hannah-Höch-Preis 2018

Christiane Möbus | Sunah Choi
Sonderausstellung

Der Ausschnitt aus Christiane Möbus' Installation Männersache zeigt den Kopf eines präparierten Hahnes
Museum Nikolaikirche
jeweils Fr | 28.09. – 23.11. | 17 Uhr
Nikolai-Musik am Freitag

Dazwischen verblüffend hübsch...
Konzertreihe zum Hannah-Höch-Preis

Blick auf die Kunstinstallationen in Sunah Chois Ausstellung Skala
Museum Nikolaikirche
28.09. – 25.11.2018
Sunah Choi | Skala

Hannah-Höch-Förderpreis 2018
Sonderausstellung