Beginn:  
18.06.2019
  |   Ende:  
08.09.2019

Positionen

Künstlergrafik in Ost-Berlin

Die fünfte Präsentation des Foto-Grafischen Kabinetts bietet einen Querschnitt künstlerischer Sehweisen im Ostteil der Stadt, beginnend in den späten 1940er Jahren bis zum Ende der DDR 1990.

Der inhaltliche Bogen spannt sich von der optimistischen Aufbruchstimmung, die sich mit der Gründung der Republik verband, über die nicht selten kritische Großstadtmelancholie der 1970er und 80er Jahre bis hin zu Alternativ-Szenarien in scheinbar fest zementierter Mauerzeit. Realistische Grafiken, zumeist figürlich-expressiv, stehen neben Abstraktionen.

Die Präsentation im Foto-Grafischen Kabinett der Dauerausstellung BerlinZEIT des Märkischen Museums versteht sich als Ergänzung zur laufenden Sonderausstellung Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt im Museum Ephraim-Palais. 

Dies könnte Sie auch interessieren
< Zurück zur Übersicht

Märkisches Museum

Öffnungszeiten

Di–So | 10–18 Uhr
Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten an Feiertagen.

Eintrittspreis

7,00 / erm 4,00 Euro (inkl. Audioguide)
bis 18 Jahre Eintritt frei
jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei

Hofcafé

Di–So 10–18 Uhr

Barrierefreiheit

Details auf Mobidat

Adresse

Am Köllnischen Park 5
10179
Berlin
Schinkel-Stuhl aus Gusseisen, um 1840
Märkisches Museum
Objekt des Monats November
BerlinZEIT plus

Eisenstuhl nach Entwurf von Karl Friedrich Schinkel, um 1840
Königliche Eisengießerei Berlin

Foto von bewaffnetem DDR-Grenzsoldat und spielenden Kindern an der Berliner Mauer
Märkisches Museum
Dauerausstellung
BerlinZEIT

Geschichte kompakt
Von der Eiszeit bis zur Gegenwart

Schönhauser Allee, 1981
Märkisches Museum
13.06. – 03.11.2019
Gerd Danigel

Schwarz-weiß-Fotografien
Sonderpräsentation im Museumscafé