Dreh- und Fotoanfragen

Informationen für Produktionsteams

In den Museen und Anlagen des Stadtmuseums Berlin sind Film- und Fotoaufnahmen grundsätzlich möglich. Innen- und Außenaufnahmen werden im Rahmen aktueller Berichterstattung und für Dokumentarfilme vereinbart und bedürfen einer entsprechenden Drehgenehmigung.

Bei Spielfilmen und anderen kommerziellen Produktionen sind Innenaufnahmen sehr begrenzt und nur in ausgewählten Räumen möglich. Dies liegt am größeren zeitlichen sowie technischen Aufwand und am Besucherverkehr in den Museen. Darüber hinaus sind auch konservatorische Belange zu berücksichtigen. Art und Umfang der Aufnahmen und die zu verwendende Technik sind abhängig von den Bedingungen des jeweiligen Drehorts.

Antrag | Aktuelle Berichterstattung

Für die eigentliche Genehmigung benötigen wir einen schriftlichen Antrag mit allen wichtigen Informationen zur Produktion mit Drehbuchauszug und ggf. Scribbles. Die Anträge finden Sie in der Spalte rechts.

Vertrag

Nach Prüfung des vorliegenden Antrags erteilen wir Ihnen eine Drehgenehmigung für die Film- bzw. Fotoaufnahmen.

Kosten

Die Kosten für die Film- bzw. Fotoaufnahmen sind vom Projekt abhängig und werden nach Aufwand kalkuliert. Über deren Höhe informieren wir Sie, sobald ein vollständiger Antrag vorliegt. Die Kosten sind Bestandteil der Drehgenehmigung. Die erste Stunde ist für öffentlich-rechtliche Anstalten frei. 

Wir geben Ihnen schnellstmöglich Bescheid und stehen Ihnen für weitere Fragen gern zur Verfügung!

Kontakt

Judith Kuhn

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

030 24002 215

Downloads

Antrag auf Drehgenehmigung
Antrag auf Fotogenehmigung
Paul Spies © Stadtmuseum Berlin | Foto: Phil Dera
Themenschwerpunkt
Paul Spies

Die Zukunftsstrategie für das Stadtmuseum Berlin und das Konzept für die Ausstellung des Landes Berlin im Humboldt Forum