Mi | 25.09.2019 | 18:00 Uhr
 | 
Museum Ephraim-Palais

Ost-Berlin erlesen

Lesereihe im Salon Ephraim

Die Sicht auf eine Stadt ist immer sehr persönlich. Lassen Sie sich in unseren Lesungen zur Ausstellung Ost-Berlin. Die halbe Hauptstadt auf die Sicht der eingeladenen Autorinnen und Autoren ein – inmitten der schönen Kulisse des Salons im Museum Ephraim-Palais.

Das Hochhaus in der Zingster Straße 25 (Neu-Hohenschönhausen) gehört zu einer der letzten in Ost-Berlin gebauten Großsiedlungen. Deren Grundstein legte Erich Honecker im Februar 1984 persönlich. Bereits 1987 wurden viele der mehrstöckigen Gebäude bezogen, darunter auch die Zingster Straße 25.

Drei Jahrzehnte später fragt die Künstlerin Sonya Schönberger, was aus den ersten Bewohnerinnen und Bewohnern des in Plattenbauweise errichteten Hauses geworden ist. Die Geschichten in ihrer Publikation „Zingster Straße 25“ basieren auf Interviews. Sie geben Einblick in unterschiedliche Lebenswirklichkeiten, verbunden durch die äußere Hülle der „Platte“.

Mit: Sonya Schönberger (Künstlerin), Anne Ratte Polle (Schauspielerin) und Ingo Tomi (Schauspieler), „Zingster Straße 25“

begrenzte Platzanzahl

Weitere Informationen unter: (030) 24002 - 162 | info@stadtmuseum.de

Weitere Termine

jeweils Mi | 04.09. + 11.09. + 09.10. + 23.10. + 30.10. + 06.11. | 18 Uhr

< Zurück zur Übersicht

Info

Eintritt

5,00 Euro

Veranstaltungsart

Vortrag, Lesung, Gespräch

Datum

Mi | 25.09.2019 | 18:00 Uhr

Treffpunkt

Salon

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162
Screenshot des Startseite des Internetauftritts von Ost-Berlin
Museum Ephraim-Palais
11.05. – 09.11.2019
Ost-Berlin
Blick über die Lange Brücke zum Mühlendamm, 1856
Märkisches Museum
Mi | 11.12. | 16 Uhr
Fontanes Berlin

Beschreibungen einer Stadt
Kuratorenführung

Cover des Ausstellungs-Begleitbandes mit Foto der Weltzeituhr am Alexanderplatz
Begleitband zur Ausstellung
Ch. Links Verlag
Ost-Berlin

30 Erkundungen
ISBN: 978-3-96289-013-1 (25 Euro)