Beginn:  
21.03.2014
  |   Ende:  
28.09.2014

Matthias Koeppel

Himmel, Berlin!

Der (West-)Berliner Maler Matthias Koeppel ist bekannt für seine weit gespannten Himmel, unter denen sich deutsche Zeitgeschichte vollzieht. Nach zunächst abstrakten Form- und Farbkompositionen wandte er sich in den 1960er-Jahren der gegenständlichen Malerei zu. In seinen seitdem entstandenen (Stadt)-Landschaften und Figurenbildern persifliert er politische und gesellschaftliche Be- und Gegebenheiten mit deutlich ironischem Unterton. Koeppel reflektiert Geschichte, bisweilen antizipiert er sie.

Matthias Koeppel im Ephraim-Palais

Seit seiner Retrospektive zum 65. Geburtstag im Haus am Waldsee 2002 hat sich Berlin verändert – und Koeppel hat weitergearbeitet. So werden Bilder aus sechs Jahrzehnten zu sehen sein. Im Mittelpunkt steht dabei Berlin, von der Nachstellung des „Jüngsten Gerichts“ des Lucas van Leyden durch die Schule der Neuen Prächtigkeit am Anhalter Bahnhof über West-Berliner Abriss-Szenarien, das große Triptychon zur Maueröffnung bis hin zu Brandenburger-Tor-Motiven im Stil der Klassischen Moderne und neo-kubistischen Bildern. Zwei mit dem Selbstauslöser aufgenommene fotografische Zyklen verweisen auf das umfassende Spektrum des Künstlers, der auch als Schüttelreimer und Erfinder der Kunstsprache „Starckdeutsch“ hervorgetreten ist.

 

 

< Zurück zur Übersicht

Ephraim-Palais

Öffnungszeiten

Di, Do–So 10–18 Uhr | Mi 12–20 Uhr

Bitte beachten Sie auch unsere Sonderöffnungszeiten an Feiertagen.

 

Eintrittspreis

6,00 / erm. 4,00 Euro
bis 18 Jahre Eintritt frei
jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei 

Barrierefreiheit

Details auf Mobidatgeprüft barrierefrei

Adresse

Poststraße 16
10178
Berlin

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162

Downloads

Ausstellungsflyer „Himmel Berlin!"
Medienpartner und Förderer
Logo tip Berlin
Logo MADE IN BERLIN E.V.
Führungen & Workshops

Für Gruppen oder Schulklassen können Sie Workshops oder thematische Führungen durch unsere Museen direkt online buchen. Bei Fragen oder individuellen Wünschen rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

 

JETZT BUCHEN:

 

030 24002 162
Mo–Fr 10–18 Uhr
Wie in einem Korsett waren die vorgestellten Frauen von gesellschaftlichen Zwängen eingeschnürt. © Stadtmuseum Berlin | Foto: Oliver Ziebe
So | 29.05.2016 | 16 Uhr
Ephraim-Palais
Stadt – Frau – Erfolg

Führung durch die Sonderausstellung „Berlin – Stadt der Frauen“