Hausarchiv

Das Archiv der Stiftung Stadtmuseum Berlin

Das Hausarchiv bewahrt die Akten des Stadtmuseums Berlin einschließlich aller Dependancen. Dazu gehören:

  • Verwaltungsakten
  • Presseberichte
  • Werbematerial
  • Nachlässe ehemaliger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Drehbücher für Ausstellungen
  • Digitalfotografien zu Ausstellungen und Veranstaltungen

Bestände aus Ost und West wieder vereint

Mit der Gründung des Märkischen Provinzial-Museums 1874 wurde auch ein Verwaltungsarchiv angelegt, das die hauseigenen Akten nachwies. 1908 konnten die Bestände in einen eigenen Museumsbau in der Wallstraße einziehen.

Durch die Spaltung Berlins wurde 1962 im Westteil der Stadt der Verein der Freunde und Förderer des Berlin Museums gegründet, der erreichte, das das Berlin Museum 1969 im alten wiederaufgebauten Kammergericht in der Lindenstraße sein endgültiges Domizil fand. Bis zur Wiedervereinigung galt es als Pendant zum Märkischen Museum in Ost-Berlin.

Beide Einrichtungen inklusive zahlreicher Dependancen gingen 1995 in die neu gegründete Stiftung Stadtmuseum Berlin über. Dabei wurden auch diese Bestände in das 2002 gegründete Hausarchiv übernommen. Es stellt das Gedächtnis des Museums dar und birgt neben allgemeinem Schriftgut auch Dokumente zu Berliner Legenden.

Hausarchiv Stadtmuseum Berlin

Adresse

Hans-Poelzig-Straße 20 / Hugo-Cassirer-Straße
13587 Berlin-Spandau

Ansprechpartner
Cornelia Gentzen
(030) 353 059 814

Downloads

Aktenplan
Sammlung Online © Stadtmuseum Berlin
Sammlung Online

Erkunden Sie die Sammlung des Stadtmuseums Berlin – zu Hause oder unterwegs. 

> Recherche starten