Kindergeburtstage im Museum Knoblauchhaus

Museumsdorf Düppel
Eine Geburtstagsgruppe entdeckt die historischen Räume
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Julia Lüpke
Museum Knoblauchhaus im Nikolaiviertel
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt

Das Stadtmuseum Berlin bietet im Museum Knoblauchhaus spannende Kindergeburtstage an. Inspiriert von den Objekten und Geschichten in der Ausstellung, werden Kinder von acht bis zwölf Jahren selbst kreativ. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Geburtstagskinder und ihre Gäste!

Preise
Regulär: 240 Euro (inkl. Materialien)
Ort
für Kinder von 8 – 12 Jahren
max. 8 Kinder + 2 Begleitpersonen

Termine: samstags + sonntags (nicht am 1. Sonntag im Monat /Museumssonntag), Beginn 10:30 und 14:30 Uh
Dauer
3 Stunden
Hinweis

Wenn Sie einen Kindergeburtstag buchen möchten, rufen Sie uns einfach an: 030 240 02 – 162.

Kinder schreiben mit Tinte und Feder
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Julia Lüpke

Zu Besuch bei Henriette Knoblauch

In dem originalgetreu eingerichteten Wohnhaus der Familie Knoblauch tauchen die Geburtstagsgäste in den Alltag vor 200 Jahren ein. Wie lebten die Kinder damals? Womit spielten sie? Was machte die Mutter im Haus, und wofür stellte sie Dienstboten ein? Alle Kinder schlüpfen in die Rolle von Henriette Knoblauch. Sie lernen die damaligen Begrüßungs- und Umgangsformen kennen, entdecken die Zimmer im Haus und probieren selbst, mit Federkiel und Tinte zu schreiben. Im Anschluss gestalten sie einen Scherenschnitt, den sie mit nach Hause nehmen dürfen.
Kinder erkunden das Knoblauchhaus
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Lisa Sarachman

Carl und die Geheimbotschaft

Wer hat die geheime Nachricht im Haus der Familie Knoblauch hinterlassen und wer kann sie entschlüsseln? Spioninnen und Agenten gab es schon vor 200 Jahren. Auch in der Biedermeier-Zeit wurden Botschaften verschlüsselt und heimlich weitergegeben. Die Kinder gehen im Wohn- und Geschäftshaus des Seidenunternehmers Carl Knoblauch auf Spurensuche. Nachdem sie die geheime Nachricht gefunden und den Code geknackt haben, verfasst die Geburtstagsgruppe eigene Geheimbotschaften im ehemaligen Kontor.
Verpflegung

Mitgebrachte Kuchen, Snacks und Getränke können in der Pause verzehrt werden.

Kontakt