/ 

Wo Berlin begann

Museum Nikolaikirche
Modell der mittelalterlichen Stadt Berlin im Museum Nikolaikirche
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Felix Noak
Die Nikolaikirche prägt seit dem Mittelalter das Nikolaiviertel und das Zentrum von Berlin: einst als Ort der Religion, jetzt als Museum der Kirchen-, Bau- und Stadtgeschichte.
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Fiona Hirschmann

Kostenfreie Führung durch die Dauerausstellung: Erkunden Sie am Internationalen Museumstag in einem Berliner Wahrzeichen die Vergangenheit der Stadt!

Preise
Regulär: kostenfrei
Ort
Treffpunkt: Kasse
Termin
Dauer
1 Stunde

Welche Bedeutung hatte Berlins ältestes erhaltenes Kirchenbauwerk früher? Was erzählen uns die Fundament-Reste der spätromanischen Basilika? Welche Spuren hinterließ der Bombenkrieg? Und warum ist die einstige Kirche heute ein Museum? Auf diese und weitere Fragen bekommen Sie hier am Internationalen Museumstag eine Antwort.
 
Das Museum Nikolaikirche erschließt die früheren Funktionen des Bauwerks und die Entwicklung der mittelalterlichen Stadt. In der Ausstellung sehen Sie historische Ausstattungsstücke aus Berliner Kirchen, Objekte aus der Entstehungszeit Berlins und großformatige Stadtmodelle. Verschiedene Themen-Stationen setzen inhaltliche Schwerpunkte.
 
Der Internationale Museumstag findet 2024 schon zum 47. Mal statt. Vom Internationalen Museumsrat (International Council of Museums, ICOM) jährlich für den 18. Mai ausgerufen, wird er in Deutschland in diesem Jahr am dritten Sonntag des Monats gefeiert. Ziel des Aktionstages ist es, auf Museen aufmerksam zu machen und dazu einzuladen, ihre Vielfalt zu entdecken.

Info & Service

Öffnungszeiten

täglich | 10 – 18 Uhr (auch an Feiertagen)

Anfahrt

Nikolaikirchplatz
10178 Berlin

Museumsshop

während der Öffnungszeiten

Kontakt

Infoline
(030) 24 002-162
Mo – Fr | 10 – 18 Uhr
E-Mail schreiben

Termine

Wo Berlin begann
Kostenfreie Führung durch die Dauerausstellung: Erkunden Sie am Internationalen Museumstag in einem Berliner Wahrzeichen die Vergangenheit der Stadt!