August 2013

Seltene Zinnsoldaten

Historische Zinnfiguren aus der Sammlung des Stadtmuseums Berlin

Zinnsoldaten haben ihre Faszination über die Jahrhunderte bewahrt. Sie erzählen uns auf der einen Seite aus den Kinderzimmern vergangener Generationen, auf der anderen Seite liefern sie uns mit ihren liebevoll dargestellen Uniformen, Waffen und anderen Militaria oft überraschend detaillierte Einblicke in die Militärgeschichte.

Die Tradition, aus Zinn Figuren oder Schmuck herzustellen, hat in Deutschland eine über 700-jährige Geschichte. Ab der Mitte des 18. Jahrhunderts hielten Zinnfiguren dann auch Einzug in die Kinderzimmer. Im 19. Jahrhundert beherrschten Zinnsoldaten insbesondere die Spielzimmer vieler Jungen und sorgten so dafür, dass die Spielzeugindustrie ein wichtiger Wirtschaftsfaktor wurde.

In der umfangreichen Spielzeugsammlung des Stadtmuseum befindet sich ein großer Bestand an historischen Zinnfiguren zu den unterschiedlichsten Themen. Es sind jedoch vor allem alte Zinnsoldaten, die mit ihren farbenfrohen Uniformstücken und oft hoch zu Ross eine besondere Faszination ausüben und uns auf greifbare Weise ein Stück Vergangenheit überliefern.

Unser Schülerpraktikant Jonas Hückler hat für unsere Serie Objekte und Geschichten einige der schönsten historischen Zinnsoldaten aus unserem Depot ausgewählt und fotografisch in Szene setzen lassen.

< Zurück zur Übersicht

Kontakt

Randy-Noreen Rathenow

Museums-Professional 

030 353059 571