Musikaliensammlung

Im Mittelpunkt der Sammlung stehen die mechanischen Musikinstrumente, die seit 1960 im Märkischen Museum ausgestellt sind. Besondere Beachtung finden dabei die für Berlin typischen Instrumente wie Drehorgel und Orchestrion.

Anhand der verschiedenen Speichermedien zeigen die mechanischen Musikinstrumente die Entwicklung der Musikreproduktion bis zur Tonkonserve. Zugleich veranschaulichen sie eine spezifische Unterhaltungskultur zwischen Straße und Salon. Die mechanischen Musikinstrumente erklingen regelmäßig im Märkischen Museum und vermitteln in Sonderveranstaltungen ein Stück Berliner Musikgeschichte.

Den Grundstock der Sammlung bilden Tonträger, Noten und Archivalien, die ab etwa 1850 den modernen Konzertbetrieb in Berlin als Ausdruck bürgerlichen Lebens dokumentieren. Seit 1997 gehören die historischen und mechanischen Musikinstrumente zu dieser Sammlung und gewähren auch einen Einblick in den Berliner Musikinstrumentenbau des 19. Jahrhunderts.

Die Vorführung der mechanischen Musikinstrumente wird jeden Sonntag um 15 Uhr im Märkischen Museum angeboten. Darüber hinaus sind auch Sonderführungen durch den Ausstellungsraum Automatophone möglich.

Zum Zuhören

Auf einen Blick

Umfang

etwa 40.000 Objekte und Archivalien

Art
  • Tonträger
  • Noten
  • Archivalien
  • mechanische Musikinstrumente

Kontakt

Anne Franzkowiak

Sammlungsbetreuerin

030 353059 440
© Verlag M
Publikation | Verlag M
Mechanische Musikinstrumente
Das Museum in der Tasche

In allen Museumsshops erhätlich!
Softcover inkl. CD 12,90 Euro

Sammlung Online © Stadtmuseum Berlin
Sammlung Online

Erkunden Sie die Sammlung des Stadtmuseums Berlin – zu Hause oder unterwegs. 

> Recherche starten