So | 13.09.2020 | 10:00 Uhr
 | 
Museum Nikolaikirche

Tag des offenen Denkmals 2020

Freier Eintritt ins Museum Nikolaikirche | 10 – 18 Uhr

Am Tag des offenen Denkmals stehen Ihnen in diesem Jahr die Türen des Museums Nikolaikirche offen. Zu sehen gibt es außerdem eine neue Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die Berlins jüngere Geschichte zum Thema hat.

Am 13. September warten auf Sie im Museum Nikolaikirche nicht nur historische Kostbarkeiten in einem zentralen Berliner Baudenkmal, sondern auch zehn Werke zeitgenössischer Kunst: ein Fries aus eigens für die Ausstellung Features – 10 Sichten auf Berlin geschaffenen Werken in Berlin lebender oder arbeitender deutscher wie internationaler Künstlerinnen und Künstler.

Thomas Ravens „City Upon Two Hills“ setzt sich mit Neoliberalismus und „Disneyfizierung“ von Geschichte auseinander und thematisiert die Berliner Tradition, Zeugnisse der Vergangenheit zu überbauen © Thomas Ravens

Verweis auf weitere Berliner Baudenkmäler

Anlass und Hintergrund für dieses Kunstprojekt sind zwei Bildfriese in der unmittelbaren Umgebung der Nikolaikirche: der Terrakotta-Fries „Die steinerne Chronik“ am Roten Rathaus und der Beton-Fries „Die Entwicklung Berlins“ an der Ecke Poststraße/Rathausstraße im Nikolaiviertel. Letzterer stammt von 1987, so dass sich die Fragen stellten: Wie würde (Berliner) Geschichte heute dargestellt – und welche Themen und Ereignisse der letzten 33 Jahre wären zu erzählen? Die zehn ganz gegenwärtigen Bilder der Ausstellung beantworten diese Fragen aus künstlerischer Sicht und passen so auf ihre eigene Weise zum diesjährigen Denkmaltag.

Museum Nikolaikirche
Nikolaikirchplatz
10178 Berlin

Mehr zum Thema
< Zurück zur Übersicht

Info

Eintritt

Eintritt frei

Veranstaltungsart

Aktionstag

Datum

So | 13.09.2020 | 10:00 Uhr

Klebezettel „Alles wird gut“
Aktuell
Mitmachen
Berlin jetzt!

Gegenwart sammeln
für das Stadtmuseum der Zukunft

Foto von bewaffnetem DDR-Grenzsoldat und spielenden Kindern an der Berliner Mauer
Märkisches Museum
Dauerausstellung
BerlinZEIT

Geschichte kompakt
Von der Eiszeit bis zur Gegenwart