So | 11.10.2015 | 14:00 Uhr
 | 
Märkisches Museum

Hinter die Kulissen geschaut

Bilderwechsel im historischen Kaiserpanorama

Erleben Sie einzigartige Einblicke in das Innenleben des historischen Kaiserpanoramas im Märkischen  Museum. Das im durchmesser mehrere Meter große hölzerne Gerät, an dem bis zu 25 Personen gleichzeitig dreidimensionale Bilder anschauen können, wird geöffnet und Besucher können beobachten, wie es von Ines Hahn, der Kuratorin für Fotografie des Stadtmuseums Berlin, mit einer neuen Serie sogenannter Stereoskopien bestückt wird.

Insbesondere für Technikbegeisterte ist die neue Bilderserie ein Leckerbissen: In originalen stereografischen Aufnahmen aus der Zeit um 1910 zeigt sie dreidimensionale Ansichten von Verkehrsmitteln zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Sichtbar sind sowohl die Mechanik als auch die von August Fuhrmann patentierte Handkolorierung, die Schwarz-Weiß-Stereofotografien noch heute in natürlichen Farben leuchten lässt.

< Zurück zur Übersicht

Info

Eintritt

Museumseintritt: 5,00 / erm. 3,00 Euro

Veranstaltungsart

Vortrag, Lesung, Gespräch

Datum

So | 11.10.2015 | 14:00 Uhr

Treffpunkt

Zwischen 14 und 16 Uhr am Kaiserpanorama

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr | 10 18 Uhr

030 24002 162
Video-Szenenbild
Digitales Angebot
Video
Pianola, Orchestrion, Grammophon & Co.

Vorführung der mechanischen Musikinstrumente

Berliner Mauer mit Original-Graffiti von Kiddy Citny im Märkischen Museum. © Stadtmuseum Berlin | Foto: Heiko Noack
Märkisches Museum
Dauerausstellung
Mauer-Stücke

Originale und Tondokumente
im Außenbereich