/ 

Gemäldesammlung

Zur Sammlung gehören etwa 2.800 Gemälde vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Der Schwerpunkt liegt auf dem 19. und 20. Jahrhundert.

Walter Leistikow: Abendstimmung am Schlachtensee.
© Stadtmuseum Berlin | Reproduktion: Hans-Joachim Bartsch

Gesammelt werden Darstellungen der Stadt Berlin, des Berliner Lebens und der Berliner Kunstgeschichte. Die Bilder reflektieren den Wandel der Stadt ebenso wie das Schaffen von Malern, die in Berlin tätig waren. Zu ihnen zählen Eduard Gaertner, Johann Heinrich Hintze, Max Liebermann, Max Beckmann oder Ludwig Meidner. Das Stadtmuseum Berlin führt die Gemäldesammlung bis zu den heute aktiven Künstler:innen fort.

Die Themen der Sammlung umfassen:

  • Berliner Persönlichkeiten
  • Künstlerselbstportraits
  • Preußische Herrscherportraits
  • Werke der Berliner Secession
  • Ereignisbilder zur Geschichte Berlins und Preußens
  • Berliner Stadtbilder und Lebenswelten

Zur Sammlung zählen auch einige Holztafelgemälde und Altarteilfragmente, die auf Schenkungen von Berliner Kirchen und aus der Mark Brandenburg zurückgehen. Eine kleine Miniaturensammlung ergänzt den Bestand.

Kontakt

Annette Bossmann
Sammlung Gemälde
E-Mail
(030) 353 059-130

Ausstellungen

Stadtmuseum Berlin unterwegs