/ 

Kunst in Ost-Berlin 1985–1995: Sabine Herrmann & Klaus Killisch

11:05 min

Das Künstlerpaar Sabine Herrmann, geb. 1961 in Meißen, und Klaus Killisch, geb.1959 in Wurzen/Sachsen, lernte sich beim Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin- Weißensee kennen. Sie waren Teil der Kunstszene im Prenzlauer Berg. Beide gehörten zu jenen jungen Künstler:innen, die sich abseits der „Berliner Schule“ internationalen Einflüssen öffneten. 1989 gehörten sie zu den Mitbegründer:innen einer der ersten Produzentengalerien in Berlin. Eine Produzentengalerie erleichtert jungen Künstler:innen und Galerist:innen den Einstieg in die Kunstszene. Das Paar lebt und arbeitet in Berlin.

Werke von Sabine Herrmann und Klaus Killisch sind zu sehen in