/ 

Leben im Mittelalter: Land, Stadt, Fluss

Junge bei der Holzbearbeitung im Freilichtmuseum
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Julia Heeb

Rund um den Dorfplatz des Museumsdorfs erkunden die Kinder an verschiedenen Stationen mittelalterliche Handwerke und Landwirtschaft. Einiges probieren sie selbst aus: Sie pflügen, erproben den Brunnen und lernen so den Alltag um 1200 ganz praktisch kennen.

Preise
Regulär: 3,50 Euro pro Kind, mind. 50 Euro (inkl. Material)

Ein Besuch bei der Skudden-Herde vermittelt den Kindern erste Einblicke in die mittelalterliche Herstellung von Schafwolle und Textil. Nachdem die Kinder das Geheimschloss des Bauernhauses geknackt haben, machen sie es sich zum Abschluss am Herdfeuer gemütlich.

Mögliche Bildungsziele

  • Das Freilichtmuseum kennenlernen: Was ist der Unterschied zu einem herkömmlichen Museum, was gibt es zu beachten?
  • Erste Berührungspunkte mit Zeit und Geschichte: Wann war das Mittelalter, was gab es damals schon und was noch nicht?
  • Geschichte mit allen Sinnen erleben.
  • Die eigene Lebensweise mit dem Alltag der hochmittelalterlichen Landbevölkerung vergleichen.
  • Erste Erfahrungen im Umgang mit Lager- und Herdfeuer machen.

Hinweis: Robuste Kleidung und Schuhwerk empfohlen, ggf. auch Regenkleidung