/ 

Was das Echo erzählt

Workshop für Kita-Gruppen. Die besondere Akustik der Kirchenhalle lädt dazu ein, das älteste erhaltene Gebäude Berlins als Klangraum zu erleben. Spielerisch erschließen sich die Kinder den großen Raum Stück für Stück.

Preise
Ermäßigt: 3,- Euro pro Kind, mindestens 45,- Euro; inklusive Material. Fremdsprachig mindestens 55,- Euro
Im Museum Nikolaikirche gibt es mehrere Grüfte zu entdecken
© Stadtmuseum Berlin
Sie erforschen die historische Bedeutung der Nikolaikirche über Geräusche und Schall musikalisch. So erwecken sie mit Stimme und Körpereinsatz die Themen und Exponate zu klangvollem Leben. Von mittelalterlichen Rhythmen zu Engelsgesang, von Grabesstille bis zum Echo der eigenen Stimme aus den Gewölben – die Kinder gestalten und erfahren diesen Museumsbesuch lebendig und geräuschvoll.

Mögliche Bildungsziele

  • Erste Erfahrungen mit Museen: alte Dinge, wertvolle Objekte, Geschichte
  • Erste Berührungspunkte mit Zeit und Geschichte: Was war schon da, was ist nicht mehr da, was ist neu? Begrifflichkeiten verstehen: Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft
  • Vermittlung erster Ansätze von Regionalgeschichte anhand von „echten“ Objekten
  • Räume entdecken, unbekannte Orte erkunden
  • Einen musikbezogenen Wortschatz entwickeln: laut-leise, schnell-langsam, hoch-tief, hell-dunkel
  • Klänge in der Umgebung oder Melodie, Rhythmus, Tonhöhe, Klangfarbe und Klangdichte differenziert wahrnehmen
  • Experimentieren mit der Stimme, mit Instrumenten und dem Körper und Freude am Umgang mit Klängen entwickeln