02.10.2020

Neuer kaufmännischer Direktor der Stiftung Stadtmuseum Berlin

PRESSEMITTEILUNG

Am heutigen 1. Oktober 2020 hat Lars Bahners mit Beschluss der 53. Stiftungsratssitzung die kaufmännische Direktion der Stiftung Stadtmuseum Berlin, Landesmuseum für Kultur und Geschichte Berlins übernommen. Vorherige Funktionen waren u.a. Leitung der kaufmännischen Direktion der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum in Dresden, Teamleitung im Referat Gedenkstätten, Museen, Einrichtungen Bildender Kunst und die Leitung der Pressestelle des Kultursenats in Berlin sowie Mitglied der Geschäftsleitung der Fridericus Servicegesellschaft der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten in Potsdam.

Lars Bahners dazu: „Die Stiftung Stadtmuseum Berlin ist für mich der zentrale Ort für die Vermittlung der Geschichte Berlins. Daher freue ich mich außerordentlich, nun gemeinsam mit Paul Spies und dem gesamten Team die Zukunftsstrategie des Stadtmuseums Berlin weiter umzusetzen. Ich sehe es als Herausforderung und Ansporn zugleich, mich den Aufgaben eines solch großen Museumsbetriebs in der Gegenwart und der Zukunft zu stellen.“

Anstehende Herausforderungen für Lars Bahners werden u.a. die Inbetriebnahme der großen Berlin Ausstellung im Humboldt Forum, die anstehende umfassende Renovierung und der Ausbau des Marinehauses, die geplante Sanierung und Modernisierung des Märkischen Museums sowie die Sanierung und der Umbau des Museums Ephraim-Palais sein.

In seiner Arbeit für verschiedene Kulturinstitutionen hat Bahners ein profundes Wissen in der Personalführung und Finanzplanung, der betrieblichen Steuerung, der baulichen Instandhaltung und in der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Prozessen gesammelt. Mit diesem Erfahrungsschatz wird er beim Stadtmuseum Berlin dazu beitragen, die anstehenden komplexen Aufgaben einer großen Institution mit fünf Museen sowie der Berlin Ausstellung im Humboldt Forum zu meistern.

< Zurück zur Übersicht

Kontakt

Judith Kuhn

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

030 24002 215

Kontakt

Karsten Grebe

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Berlin Ausstellung im Humboldt Forum

030 24002 273