Dauerausstellung

[Probe]Räume

Museum neu entdecken

Teil der Dauerausstellung BerlinZEIT

Was ist eigentlich ein Museum? Wer entscheidet, welche Objekte im Museum gezeigt werden? Wie werden diese Objekte zum Sprechen gebracht? Und was hat das Museum mit mir zu tun? Als vertiefender Bestandteil der neuen Dauerausstellung BerlinZEIT beschäftigen sich die [Probe]Räume genau mit diesen Fragen.

Zwei Themen geben dazu Gelegenheit: Berlin im Mittelalter sowie Berliner Alltag und Kindheit um 1900. Am Stadtmodell die Gründung Berlins erkunden, einmal die Schulbank drücken wie die Ur-Urgroßeltern, Schreibgeräte verschiedener Epochen ausprobieren oder den Geschichten der Bewohner eines typischen Berliner Mietshauses lauschen – für die [Probe]Räume ist der Titel zugleich Programm.

Aus verschiedensten Objekten entsteht eine eigene Ausstellung im Miniaturformat © Stadtmuseum Berlin | Foto: Judith Kuhn

Wer möchte, kann seine eigene Ausstellung im Miniaturformat kreieren, die dann im Museum gezeigt wird. Auch persönliche Berlin-Objekte sind hier willkommen. Für kurze Zeit werden diese individuellen Geschichten Bestandteil der [Probe]Räume und somit Teil der Ausstellung im Märkischen Museum. So können Besucherinnen und Besucher jeden Alters den Themen und den Aufgaben eines Museums individuell nachspüren.

Die [Probe]Räume richten sich an alle Museumsbesucherinnen und -besucher: an Familien, Gruppen oder Schulklassen genauso wie an Individualistinnen und Individualisten. Es gibt genügend Platz zum Werken und Experimentieren sowie zum Aufenthalt und zum Entspannen.

Raum für Projekte

Wie sehen Berlinerinnen und Berliner die Stadt, in der sie leben? Welche unerzählten Berlin-Geschichten können sie teilen und welche Objekte möchten sie im Museum ausstellen? Und was kann das Stadtmuseum Berlin von den Menschen, die in dieser Stadt leben, lernen? Die Bewohnerinnen und Bewohner eines Berliner Mietshauses in Prenzlauer Berg sind diesen Fragen im Rahmen des Projekts Märkisches Museum trifft Rykestraße 17 zu Hause und in [Probe]Räumen nachgegangen. 

Nach Vereinbarung können Sie Vermittlungsangebote buchen.

< Zurück zur Übersicht

Märkisches Museum

Öffnungszeiten

bis auf weiteres geschlossen

Eintrittspreis

7,00 / erm. 4,00 Euro (inkl. Audioguide)
bis 18 Jahre Eintritt frei

Tickets sind ausschließlich an der Kasse des Museums erhältlich und nicht an Zeitfenster gebunden. Aufgrund der geltenden Zugangsbeschränkungen kann es im Ausnahmefall zu Wartezeiten kommen.

Hofcafé

zurzeit geschlossen

Barrierefreiheit

Details auf Mobidat

Adresse

Am Köllnischen Park 5
10179
Berlin

Kontakt

Constanze Schröder

Leitung Fachteam Outreach und Vermittlung

030 24002 174
Klebezettel „Alles wird gut“
Aktuell
Mitmachen
Berlin jetzt!

Gegenwart sammeln
für das Stadtmuseum der Zukunft

Foto von bewaffnetem DDR-Grenzsoldat und spielenden Kindern an der Berliner Mauer
Märkisches Museum
Dauerausstellung
BerlinZEIT

Geschichte kompakt
Von der Eiszeit bis zur Gegenwart

Berliner Einschulungsbilder im Märkischen Museum
Aktuell
Gesucht:
Ihr Einschulungsfoto

Mitmachen beim großen Berliner Online-Bilderalbum