Das Weihnachtshaus

Feiern in historischem Ambiente

Die fachkundige Führung durch das festlich geschmückte Knoblauchhaus gibt stimmungsvolle Einblicke in die Weihnachtszeit vor 200 Jahren. Anschließend gibt es Punsch und Gebäck. Wunderbar geeignet auch für Ihre Geburtstags- oder Adventsfeier!

Weihnachten im Biedermeier war ein großes Familienfest, vor allem für die Kinder. Beliebter Zimmerschmuck waren mit Naschwerk, Nüssen und Flitter behängte Weihnachtspyramiden. Tannenbäume kamen gerade erst in Mode, ebenso Nussknacker. Man sang „O Tannenbaum“ und es gab ein Festessen.

Manches aber war anders. Es wurde weniger geschenkt, überhaupt bescheidener, besinnlicher gefeiert. Eine Sensation war stets der Lichterbaum, denn da es noch keinen elektrischen Strom gab, galt künstliches Licht als Luxus.

Informationen und Buchung unter: +49 (0)30 24002 162 | info@stadtmuseum.de

Gruppenpreis: 210,– Euro (bis zu 18 Personen) | Dauer: 2 Stunden
buchbar: Di | Mi | Do | Fr | Sa

Museum Knoblauchhaus

Öffnungszeiten

Di–So 10–18 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten an Feiertagen.

Eintrittspreis

frei (Spenden erbeten)

Barrierefreiheit

Details auf Mobidat

Adresse

Poststraße 23
10178
Berlin
Screenshot des Fotoaufrufs mit einer Auswahl eingesendeter Bilder von Ost-Berlin
Mitmachen!
Aktuell
Ost-Berlin im Bild
Weihnachtswunschbrief aus dem 19. Jahrhundert
Objekte & Geschichten
Hintergrund
Weihnacht, Wünsche, Kinderbriefe

Eine fast vergessene Tradition aus dem 19. Jahrhundert