Dauerausstellung

BerlinZEIT

Geschichte kompakt

Die neue Ausstellung führt leicht verständlich und kompakt durch die Berliner Geschichte von der Eiszeit bis zur Gegenwart.

BerlinZEIT präsentiert auf zwei Etagen des Märkischen Museums die prägenden Momente der Stadt: Die Dauerausstellung unterhält, inspiriert und bietet auf Deutsch und Englisch Orientierung für Alt- wie für Neu-Berlinerinnen und -Berliner sowie für alle, die es noch werden wollen!

Berlin verstehen in einer Stunde

Herausragende Objekte, multimediale Angebote und Mitmachstationen führen in knapp einer Stunde durch die historischen Momente, die die Stadt bis heute prägen. So wird deutlich: Bestand hat in Berlin nur die Veränderung. Berliner Geschichte ist dabei immer die Geschichte seiner Bewohnerinnen und Bewohner. Selbst jene, die normalerweise nicht im Zentrum einer Stadtgeschichte stehen, kommen hier zu Wort.

Die Ausstellung begleitet ein lebendiger Audioguide, in dem die Stadt selbst zu den Besucherinnen und Besuchern spricht. Auch der Berliner Rapper Romano teilt hier seine ganz besondere Sicht auf die Geschichte Berlins. 

Der Berliner Rapper Romano ist im „Sound of Berlin“ (Foto) und auf dem Audioguide zur Ausstellung zu hören © Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt

Verweilen und Vertiefen

Das zweite Obergeschoss lässt Raum zum Verweilen und Vertiefen. In den [Probe]Räumen der Dauerausstellung können Sie Museum neu entdecken. Die originalen Ausstellungsräume aus der Anfangszeit des 1908 eröffneten Museums wurden dabei behutsam in die BerlinZEIT integriert.

Die mechanischen Musikinstrumente bleiben als Highlight der bisherigen Dauerausstellung ebenfalls erhalten. Eine Musikbox lädt jetzt außerdem dazu ein, den „Sound of Berlin“ zu erkunden – von 1948 bis heute und von Schlager bis Rap.

Wechselnde Einblicke in die Sammlung

Mehr denn je werden wechselnde Einblicke in die Sammlungen des Stadtmuseums Berlin gewährt. So gibt es künftig ein Objekt des Monats, und das Foto-Grafische Kabinett zeigt Grafiken und Fotografien zu verschiedenen Themenschwerpunkten. 

Alle News zur Ausstellung auf Twitter: #BerlinZEIT

Als Publikation zur Ausstellung ist DAMALS Galerie: Berlin – Tragik und Glanz einer Metropole für 9,90 Euro im Shop des Märkischen Museums erhältlich.

< Zurück zur Übersicht

Märkisches Museum

Öffnungszeiten

Di–So 10–18 Uhr
Bitte beachten Sie unsere Sonderöffnungszeiten an Feiertagen.

Eintrittspreis

7,00 / erm. 4,00 Euro (inkl. Audioguide)
bis 18 Jahre Eintritt frei
jeden 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei

Hofcafé

Di–So 10–18 Uhr

Barrierefreiheit

Details auf Mobidat

Adresse

Am Köllnischen Park 5
10179
Berlin

Kontakt

INFOLINE

Mo Fr 10 18 Uhr

030 24002 162
The Sound of Berlin

Musik aus und über Berlin von 1948 – 2018

Diagonale Frontansicht des Tagebuchs von Hildegard Philipp
Märkisches Museum
Objekt des Monats November
BerlinZEIT plus

Tagebuch, 1915 – 1918 
Hildegard Philipp (1901 – 1990)

 

Kunstfotografie der eingerüsteten Gedächtniskirche am Breitscheidplatz, aufgenommen 2014 von André Kirchner
Märkisches Museum
14.09. – 09.12.2018
BerlinZEIT plus

Foto-Grafisches Kabinett
Fensterordnungen: Fotografien von André Kirchner 2001 – 2016