Museum Nikolai-Kirche

Die Mitte von Berlin: 800 Jahre Geschichte und Kultur

Die Nikolai-Kirche gibt es seit dem Mittelalter.
Die Nikolai-Kirche und das Nikolai-Viertel sind die Mitte von Berlin.
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Fiona Hirschmann
Die Nikolai-Kirche von innen.
Hier sind Ausstellungen zu sehen.
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Michael Setzpfandt
Die Nikolai-Kirche ist ein Denkmal und ein Museum.
Hier gibt es Ausstellungen über Berlin.

Die Nikolai-Kirche ist schon mehrere Male umgebaut worden.
Nach jedem Umbau hat die Kirche anders ausgesehen.
Man sieht heute immer noch:
Was war früher modern.
Und: Wieviel Geld hatte die Gemeinde damals.

Den Doppel-Turm gibt es seit dem 19. Jahrhundert.
Hinweis

Wir möchten immer alle Menschen ansprechen.
Das heißt für uns: Alle Geschlechter kommen in der Sprache vor.
Nicht nur Männer und Frauen.
Auch andere Geschlechter.
Dafür hat man in schwerer Sprache Zeichen erfunden.
Zum Beispiel den Doppel-Punkt im Wort:
Besucher:in
Mit dem Doppel-Punkt im Wort sagen wir: Alle gehören dazu.

Berlin ist ungefähr im Jahr 1230 gegründet worden.
Die Nikolai-Kirche ist zur selben Zeit gebaut worden.

Die Kirche ist mehrere Male umgebaut worden.
Das Untergeschoss vom Doppel-Turm war das Quer-Haus.
Wir wissen: Das ist der älteste Teil der Nikolai-Kirche.

Die Nikolai-Kirche war die Haupt-Kirche von Berlin.
Sie war ein Ort des Glaubens.
Die Menschen haben dort Gottesdienste gefeiert.
Und gebetet.

Die Nikolai-Kirche war auch ein Begräbnis-Ort.
Dort sind die Toten von wichtigen Berliner Familien begraben worden.
Und in der Nikolai-Kirche sind wichtige Ereignisse passiert.
Dabei ging es um Religion. Und um Politik.
 
Im 2. Welt-Krieg sind Bomben auf Berlin gefallen.
Damals ist an der Nikolai-Kirche viel kaputt gegangen.
Später ist fast die ganze Kirche eingestürzt.

Im Jahr 1984 wurde die Kirche wieder aufgebaut.
3 Jahre später ist Berlin 750 Jahre alt geworden.
Bis zu den Feierlichkeiten zum Berliner Geburtstag war die Kirche fertig.
Seitdem ist die Nikolai-Kirche ein Museum.
Im Museum Nikolai-Kirche gibt es ein großes Modell von der Stadt Berlin:
So hat Berlin im Mittelalter ausgesehen
© Stadtmuseum Berlin | Foto: Felix Noak

Ein Ort der Musik

Die Nikolai-Kirche ist auch ein Ort der Musik.
Im 17. Jahrhundert haben der Kirchen-Musiker Johan Crüger
und der Pfarrer Paul Gerhardt zusammen-gearbeitet.

Johan Crüger war ein Komponist.
Er hat die Musik für Kirchen-Lieder geschrieben.

Pfarrer Paul Gerhard war auch ein Dichter.
Er hat Texte für Kirchen-Lieder geschrieben.

Heute finden in der Nikolai-Kirche Konzerte und andere Kunst-Veranstaltungen statt.

Ausstellungen

Programm

Programm

Programm

Alle Termine und alle Informationen in schwerer Sprache.

Info und Service

Wo ist das Museum?

Museum Nikolai-Kirche
Nikolaikirchplatz
10178 Berlin

Wie kommt man da hin?

  • Mit der S-Bahn: Halte-Stelle Alexanderplatz
  • Mit der U-Bahn: Halte-Stelle Klosterstraße oder Rotes Rathaus
  • Mit dem Bus: Halte-Stelle Nikolaiviertel
  • Mit der Tram: Halte-Stelle Spandauer Straße / Marienkirche

Öffnungs-Zeiten

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.
Montag ist geschlossen.  

Eintritts-Karten

Eintritts-Karten gibt es an der Kasse im Erd-Geschoss vom Museum Nikolai-Kirche oder im Internet.

Gehen Sie dafür in den Online-Shop über diesen Link.

Dort können Sie den Zeit-Raum aussuchen.
Und wie viele Eintritts-Karten Sie möchten.
Sie bekommen die Eintritts-Karten dann per E-Mail zugeschickt.

Der Eintritt ist für viele Menschen kostenlos.
Zum Beispiel:
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre
Student:innen aus Deutschland und anderen Ländern
Menschen aus anderen Ländern, wenn sie eine elektronische Aufenthalts-Erlaubnis haben
Menschen, die ein freiwilliges soziales Jahr machen
Menschen, die Sozial-Leistungen bekommen
Menschen mit einer Behinderung von mindestens 50 Prozent und ihre Begleitung
Menschen mit dem Museums-Pass Berlin

Für die anderen kostet es 7 Euro.
 
Eintritt frei am Museums-Sonntag
An jedem 1. Sonntag im Monat ist der Eintritt für alle kostenlos.
Sie brauchen trotzdem eine Eintritts-Karte.
Die Karte bekommen Sie an der Kasse oder im Internet.
Das ist der Link zum Ticket-Shop.

7 Tage vor dem Museums-Sonntag können Sie sich
die Eintritts-Karten dort holen.

Mehr Museen